Sie sind hier: Home > Gesundheit > Coronavirus >

Viele Corona-Schnelltests noch nicht unabhängig geprüft

Laut Bericht  

Viele Corona-Schnelltests noch nicht unabhängig geprüft

08.01.2021, 16:15 Uhr | AFP

Viele Corona-Schnelltests noch nicht unabhängig geprüft. Corona-Schnelltest: Er soll helfen, Corona-Infizierte schneller ausfindig zu machen. (Quelle: imago images/Sven Simon)

Corona-Schnelltest: Er soll helfen, Corona-Infizierte schneller ausfindig zu machen. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Im Herbst galten sie als kleiner Hoffnungsschimmer: die Corona-Schnelltests. Ihr Ergebnis zeigt rasch und einfach an, ob man mit dem Coronavirus infiziert ist. Doch hunderte Anbieter solcher Tests warten bisher auf ihre Zulassung.

Ein großer Teil der in Deutschland erhältlichen Corona-Schnelltests wird einem Bericht zufolge noch nicht unabhängig geprüft. Von den mehr als 300 Tests auf der Liste des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) seien bislang nur 25 vom Paul-Ehrlich-Institut (PEI) kontrolliert worden, berichtete der "Spiegel" am Freitag vorab. Um auf die BfArM-Liste zu kommen, dürften Hersteller ihre Produkte selbst zertifizieren.

Fünf geprüfte Tests sind durchgefallen

Solle ein Test aber auf die Liste des PEI kommen, des Bundesinstituts für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel, müsse er evaluiert werden. Das machten nur wenige Anbieter, schrieb der "Spiegel". Fünf geprüfte Tests seien schon durchgefallen und stünden auch nicht mehr auf der Liste.

"Wir sehen den aktuellen Zustand als sehr problematisch an", sagte Claudia Denkinger, Leiterin der klinischen Tropenmedizin an der Universität Heidelberg, dem Magazin. Das aktuelle Vorgehen führe dazu, dass möglicherweise schlechte Tests auf den Markt kämen und die Menschen das Vertrauen verlieren.

Ein Schnelltest ist nicht dasselbe wie der klassische sogenannte PCR-Test, der im Labor analysiert wird. Der klassische PCR-Test ist deutlich zuverlässiger.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Coronavirus

shopping-portal