Sie sind hier: Home > Gesundheit > Coronavirus >

Forscher zeigen Coronavirus erstmals in 3D

Mit Video und Bildern  

Forscher zeigen Coronavirus erstmals in 3D

19.01.2021, 12:13 Uhr | dpa, sms, t-online

Forscher: So sieht das Coronavirus aus

Rund mit Zacken: So stellt sich die Menschheit das Coronavirus seit etwa einem Jahr vor. Jetzt ist es Wissenschaftlern zum ersten Mal gelungen, echte SARS-CoV-2-Viren aus Proben zu fotografieren. (Quelle: t-online)

Forscher zeigen erstmals: So sieht das Coronavirus aus. (Quelle: t-online)


Rund mit Zacken: So stellt sich die Menschheit das Coronavirus seit knapp einem Jahr vor. Jetzt ist es Wissenschaftlern zum ersten Mal gelungen, echte SARS-CoV-2-Viren aus Proben zu fotografieren. 

Bisher gab es immer wieder graphische Darstellungen des Coronavirus, damit sich die Menschen besser vorstellen können, womit sie es zu tun haben. Jetzt haben Forscher des TU Wien-Spin-off Nanographics erstmals Aufnahmen des Erregers machen können.

Die Abbildungen können Sie auf den Bildern sowie oben oder hier im Video sehen. 

Die Fotos sind keine computergenerierten Modelle, sondern durch neue Techniken entstandene 3D-Abbildungen realer SARS-CoV-2-Viren. Die Aufnahmen wurden von schockgefrorenen Proben gemacht. Laut den Wissenschaftlern sind dies die ersten ihrer Art.

SARS-CoV-2: Wie sehen die Fotos aus?

Neue 3D-Darstellung des SARS-CoV-2 Erregers: Die Coronaviren liegen dicht an dicht beieinander.  (Quelle: dpa/Peter Mindek/Nanographics/apa)Neue 3D-Darstellung des SARS-CoV-2 Erregers: Die Coronaviren liegen dicht an dicht beieinander. (Quelle: Peter Mindek/Nanographics/apa/dpa)

Auf den Abbildungen liegen die Coronaviren dicht beieinander, es konnte aber auch ein einzelnes Virus isoliert betrachtet werden. Wie der ORF berichtet, wurden für die Abbildungen auch Daten von Wissenschaftlern aus Peking genutzt.

Ein Coronavirus: Forschern des TU Wien-Spin-off Nanographics gelangen diese und andere Aufnahmen des Erregers. (Quelle: dpa/Peter Mindek/Nanographics/apa)Ein Coronavirus: Forschern des TU Wien-Spin-off Nanographics gelangen diese und andere Aufnahmen des Erregers. (Quelle: Peter Mindek/Nanographics/apa/dpa)

Mit den neuen Methoden sollen leichtere und schnellere Analysen von Mikroskopdaten möglich werden. 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • ORF: "So sieht das Corona-Virus wirklich aus", 18. Januar 2021

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Coronavirus

shopping-portal