Sie sind hier: Home > Gesundheit > Coronavirus >

Ema prüft Zulassung von Corona-Medikament

In Pillenform  

EMA prüft Zulassung von Corona-Medikament

25.10.2021, 13:37 Uhr | AFP

Ema prüft Zulassung von Corona-Medikament. Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA): Seit März 2019 hat sie ihren Sitz in Amsterdam. (Quelle: imago images/VWPics)

Europäische Arzneimittel-Agentur (Ema): Seit März 2019 hat sie ihren Sitz in Amsterdam. (Quelle: VWPics/imago images)

Die Europäische Arzneimittelbehörde prüft im Kampf gegen Covid-19 ein neues Medikament namens Molnupiravir. Die Pille des US-Pharmakonzerns Merck soll gut vor schweren Verläufen schützen.

Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) prüft die Zulassung eines Corona-Medikaments des US-Pharmakonzerns Merck & Co. Wie die Ema am Montag mitteilte, leitete der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) ein fortlaufendes Prüfverfahren für das Medikament Molnupiravir zur Behandlung von erwachsenen Covid-19-Patienten ein.

Molnupiravir ist ein antivirales Medikament in Pillenform, das von Merck & Co. zusammen mit Ridgeback Biotherapeutics entwickelt wurde.

Sterberisiko um 50 Prozent geringer

Im Rahmen des auch als "Rolling Review" bezeichneten Verfahrens bewertet die EMA Daten sofort nach Vorliegen, statt auf einen formellen Antrag zu warten, wenn alle erforderlichen Informationen vorliegen.

Studien zufolge soll die Wahrscheinlichkeit für Risikopatienten, im Zusammenhang mit Covid-19 zu sterben oder ins Krankenhaus eingeliefert zu werden, mit Molnupiravir um 50 Prozent gesenkt werden.

Verwendete Quellen:

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Coronavirus

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: