Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Hausbau >

Innenfenster als etwas andere Raumdekoration

Innenfenster als etwas andere Raumdekoration

02.07.2012, 10:12 Uhr | md (CF)

Innenfenster sind, wie ihr Name schon verrät, Fenster, die sich im Inneren von Wohnungen oder Häusern befinden. Man unterscheidet dabei verschiedene Arten von Innenfenstern, die unter anderem auch die geschlossene Architektur in einem Innenraum durchbrechen und somit auflockern können.

Innenfenster in Doppelfenstern

Innenfenster müssen nicht zwangsläufig in einer Innenwand verbaut sein: Eine Variante von Innenfenstern ist der innere Teil eines Doppelfensters, die häufig in Altbauwohnungen vorkommen. Solche historischen Fenster müssen heute aufgrund von Energiesparmaßnahmen häufig modernisiert werden. Da sie oft unter Denkmalschutz stehen, wird dabei in der Regel das Außenfenster in seinem alten Zustand belassen, während das Innenfenster auf einen energieeffizienteren Standard gebracht wird.

Für mehr Kommunikation in Innenräumen

Besonders interessant sind aber echte Innenfenster, die als Verbindung zwischen zwei Räumen eingesetzt werden. Da sie nicht wie übliche Fenster Temperaturschwankungen oder Witterungseinflüssen standhalten müssen, können sie weniger robust sein als Fenster in der Außenwand. Auch Durchreichen von der Küche zum Esszimmer oder Glastüren, die zwei Räume voneinander trennen, werden als Innenfenster bezeichnet. Der große Vorteil daran: Die Durchsicht von einem zum anderen Raum erhöht die Kommunikationsmöglichkeiten. Deshalb werden Innenfenster auch häufig in Büros eingesetzt. In privaten Haushalten sind Innenfenster vorteilhaft, weil sie zum Beispiel Eltern ermöglichen können, ihre spielenden Kinder im Blick zu behalten. Nicht zuletzt bieten Innenfenster aber einfach einen optischen Reiz in einem sonst verschlossenen Raum. Allerdings empfindet nicht jeder diese Offenheit als angenehm. Wer großen Wert auf ständige Privatsphäre legt, sollte in der Wohnung keine Innenfenster planen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal