t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenBauenUmbau & Renovierung

Wandfarbe im Schlafzimmer: Tipps zur Wandgestaltung


Farbtipps
Wandfarbe im Schlafzimmer: Ideen und Tipps

do (IP)

Aktualisiert am 01.07.2014Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.

Die Wandfarbe im Schlafzimmer hat eine große Wirkung auf die Atmosphäre des gesamten Raumes. Machen Sie Ihr Schlafzimmer mit einfachen Mitteln und wenigen Handgriffen zu einer Wohlfühloase.

Die Wahl der richtigen Farbe

Wichtig bei der Wahl der Wandfarbe im Schlafzimmer sind in erster Linie die Lichtverhältnisse. Für dunkle oder kleine Räume mit wenig Sonnenlicht empfehlen sich helle Farb- oder Pastelltöne wie helles Beige, Gelb oder Blau. So wird der Raum optisch vergrößert und der Lichtmangel ausgeglichen. Wenn Sie diese Farben mit hellen Möbeln, zum Beispiel aus Naturholz, kombinieren, erzielen Sie eine entspannte, freundliche Raumatmosphäre.

Fällt viel Licht in Ihr Schlafzimmer, sind auch dunklere Farben eine Option – vor allem Erdtöne, die Gemütlichkeit ins Zimmer bringen. Beschränken Sie den Farbanstrich aber auf maximal zwei Wände, andernfalls schluckt die Farbe zu viel Licht. Helle Farbtöne sind auch dann unumgänglich, wenn Sie dunkle Möbelstücke, zum Beispiel in Braun oder Schwarz, im Schlafzimmer haben, da diese den Raum zusätzlich verdunkeln – hier spielt die Raumgröße oder der Lichteinfall keine entscheidende Rolle.

Vermeiden Sie ganz allgemein zu dunkle oder zu kräftige Farben, sie verbreiten Schwere und Unruhe im Schlafzimmer. Möchten Sie mehrere Farbtöne miteinander kombinieren, achten Sie darauf, Farben einer Farbfamilie oder mehrere Abstufungen derselben Farbe zu verwenden. Zu starke Farbunterschiede wirken unruhig und eignen sich eher für das Wohnzimmer, in dem es lebendiger zugeht.

Wirkung der Wandfarbe im Schlafzimmer

Vor allem im Schlafzimmer sollte die Wandgestaltung gut überlegt sein. Farben beeinflussen die Wirkung eines Raumes und so auch Ihr Befinden, wenn Sie sich darin aufhalten. Für einen guten Schlaf sollten Sie eine ruhige, entspannte Atmosphäre schaffen, indem Sie eine Wandfarbe zum Wohlfühlen auswählen.

So vermittelt zum Beispiel Blau Ruhe und Entspannung. Die Farbe Grün sorgt für Ausgeglichenheit und hat eine regenerierende Wirkung auf Ihren Organismus. Rosa besänftigt und baut Aggressionen ab. Die Farbe Violett wirkt beruhigend und erholsam. Gelb hat dagegen einen belebenden und wärmenden Effekt. Rot und Orange hingegen eignen sich als Wandfarbe im Schlafzimmer weniger gut, da sie stark anregend und aufwühlend wirken.

Wandgestaltung mit kreativen Ideen

Farbige Wände allein können recht eintönig wirken. Setzen Sie daher mit kreativen Ideen Akzente. So sorgen Sie beispielsweise mit Wand-Tattoos für eine angenehme Abwechslung in der Raumgestaltung und verpassen Ihrem Schlafzimmer eine persönliche Note. Solche Tattoos erhalten Sie in großer Vielfalt im Internet oder in Einrichtungshäusern.

Bei tapezierten Wänden erreichen Sie durch die Anbringung von Bordüren eine Auflockerung. Des Weiteren sind unterschiedliche Schablonen im Handel erhältlich, mit deren Hilfe Sie einfallsreiche Muster an die Wand zaubern können.

Auch mit einem Fotoposter oder einem gerahmten Kunstdruck beeinflussen Sie die Atmosphäre und lassen Ihr Schlafzimmer wohnlicher erscheinen. Durch die dekorative Anordnung von kleinen gerahmten Bildern, Fotografien oder anderen Accessoires lockern Sie Ihre Schlafzimmerwände zusätzlich auf.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website