Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Tisch - ölen oder lackieren?

sm (hp)

27.01.2014Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Unbehandeltes Holz ist empfindlich. Um einen Holztisch zu schĂŒtzen, können Sie zwischen einer Behandlung mit Lack oder Öl wĂ€hlen. Vor beiden Anwendungen schleifen Sie das Holz an, um Verunreinigungen zu entfernen und das Material aufnahmefĂ€hig zu machen. Haben Sie den Holzstaub beseitigt, sollten Sie zwischen Ölen und Lackieren entscheiden - einige Hinweise können Ihnen die Wahl erleichtern.

Behandlung mit Ölen - NatĂŒrlichkeit und Nachhaltigkeit

Öl hat viele Vorteile, doch einen großen Nachteil: Entscheiden Sie sich fĂŒr Öl, nimmt das Holz des Tisches den Stoff tief in sich auf. Das ist insofern gut, als dass diese Schutzschicht Belastungen gut standhĂ€lt. Entscheiden Sie sich nach einigen Jahren, den Tisch zu lackieren, hilft das Abschleifen der OberflĂ€che nicht mehr. Denn geölte Tische sind spĂ€ter kaum mehr lackier- oder lasierbar.

Öl sollten Sie wĂ€hlen, wenn Sie sicher sind, dass das Holz spĂ€ter nicht eingefĂ€rbt werden soll. Vorteilhaft ist am Ölen vor allem, dass es die Holzstruktur des Tischs hervortreten lĂ€sst und damit dem Holz ein natĂŒrliches Aussehen verleiht. Zudem ist Öl transparent. Diese Eigenschaften treffen eingeschrĂ€nkt auch auf Lasuren zu. Lasiertes Holz fĂŒhlt sich - anders als geöltes Holz - aber weniger holzartig an.

Lackieren - Deckeffekt und FlexibilitÀt

Wenn Sie einen Tisch lackieren, gleicht der Versiegelungseffekt dem von Öl nur bedingt. Die FlĂ€che glĂ€nzt, sie ist geschĂŒtzt und leicht abwischbar. Jedoch bilden Lacke lediglich eine oberflĂ€chliche Schutzschicht, die sehr kratzempfindlich ist. Auf lackiertem Holz ist es zudem aufwendig, Kratzer und Unebenheiten auszubessern. Sie mĂŒssen die FlĂ€che in einem solchen Fall erneut schleifen. Tun Sie das nicht, bleiben UnregelmĂ€ĂŸigkeiten in der Lackschicht sichtbar.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Kartenzahlungen weiterhin nicht möglich
imago images 101672474


Wenn Sie sich fĂŒr Lack entscheiden, kann ein Holztisch farbig gestaltet werden. Möchten Sie die Holzstruktur nicht durch die Versiegelung scheinen lassen, greifen Sie ebenfalls auf Lack zurĂŒck. Einen deckenden Farbton erhĂ€lt Holz nur ĂŒber das Lackieren. Ein weiterer Vorteil: Bei Lacken haben Sie stets die Möglichkeit, den Tisch wieder abzuschleifen und fĂŒr eine neue FĂ€rbung oder Ölung zugĂ€nglich zu machen.

Weitere Artikel

Aus Alt mach Neu
Einen Holztisch abschleifen und aufarbeiten
FĂŒr eine gleichmĂ€ĂŸige FlĂ€che empfiehlt sich das Arbeiten mit einer Schleifmaschine.

TĂ€glich beansprucht
Massiv aus Holz oder leichtes Metall: Verschiedene Esszimmermöbel
t-online news

Gartenmöbel
Lackierte Holzgartenmöbel richtig reinigen und pflegen
t-online news

Lack oder Öl fĂŒr Tische?

Ein hölzerner Tisch wird bevorzugt mit Öl behandelt. Das ist aufwendig, da der Tisch circa fĂŒnfmal vollflĂ€chig eingeölt werden sollte. Zwischendurch schleifen Sie die OberflĂ€che immer wieder an, damit das Öl tief einzieht. Auch wenn das Lackieren deutlich weniger Zeit kostet, lohnt sich das Ölen gerade bei oft beanspruchten Möbeln wie Tischen. Eine Schutzschicht aus Öl ist deutlich widerstandsfĂ€higer und einfacher auszubessern. Bei einem derart hĂ€ufig genutzten MöbelstĂŒck, wie einem Tisch, ist dies wichtig.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website