HomeHeim & GartenBauen

Trinkwasser abkochen: Diese Fehler sollten Sie vermeiden


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussland: Drei Scheinreferenden ausgezähltSymbolbild für einen TextExplosion in Halle: Ursache unklarSymbolbild für einen TextNL: Bundesliga-Stars steigen abSymbolbild für ein VideoHier kommt kalte Luft aus GrönlandSymbolbild für einen TextFußball-Nationaltrainer suspendiertSymbolbild für einen TextKlitschko-Ex über Trennung von TochterSymbolbild für einen TextFußball-Star beendet seine KarriereSymbolbild für einen TextSeniorin stürzt, Auto überrollt sie – totSymbolbild für ein VideoDas sind die Spielerfrauen der WM-StarsSymbolbild für einen TextLeni Klum zeigt ganz neuen LookSymbolbild für einen TextFrau angefahren und mitgeschliffenSymbolbild für einen Watson TeaserMeghan von Queen zurechtgewiesenSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

Trinkwasser abkochen: Diese Fehler sollten Sie vermeiden

Von dpa, t-online, ron

Aktualisiert am 24.09.2022Lesedauer: 2 Min.
Trinkwasser: Die Behörden empfehlen für einige Regionen Deutschlands, das Leitungswasser abzukochen. (Symbolbild)
Trinkwasser: Die Behörden empfehlen für einige Regionen Deutschlands, das Leitungswasser abzukochen. (Symbolbild) (Quelle: Patrick Pleul/zb/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wegen Listerien in der Leitung oder auch wegen Hochwasser sollen Menschen ihr Trinkwasser abkochen. Was sollte man beachten?

Das Wichtigste im Überblick


  • Wo erfährt man, ob man Trinkwasser abkochen muss?
  • Wasser abkochen: Was muss man beachten?
  • Kann man abgekochtes Wasser für später aufbewahren?
  • Muss man Wasser für die Kaffeemaschine abkochen?
  • Kann man sich mit dem Wasser waschen?
  • Wie erhitzt man Wasser, wenn der Strom ausgefallen ist?

Aus verschiedenen Gründen können sich ab und zu Bakterien, Keime und andere Krankheitserreger im Leitungswasser tummeln. In diesen Fällen wird eine Warnstufe ausgerufen und die Anwohner angehalten, das Wasser aus der Leitung abzukochen, um eine Gesundheitsgefahr zu vermeiden. Lesen Sie hier alle wichtigen Fragen rund um Trinkwasser.


Tote, Schäden, Chaos: Die Flutkatastrophe in Bildern

Trümmer in Bad Neuenahr im Kreis Ahrweiler: In der Kreisstadt starben 69 Menschen, der Wiederaufbau dauert bis heute an.
Freiwillige helfen bei den Aufräumarbeiten in Mayschoss in der Verbandsgemeinde Altenahr: Tagelang war der Ort ganz von Hilfe abgeschnitten, bis die Bundeswehr ihn mit Hubschraubern erreichte.
+18

Wo erfährt man, ob man Trinkwasser abkochen muss?

Das zuständige Gesundheitsamt ist für die Wasserqualität verantwortlich und ordnet an, ob und ab beziehungsweise bis wann Trink- beziehungsweise Leitungswasser abgekocht werden muss. Die Behörde informiert auch, welche Wasserversorger (Stadtwerke, Gemeinden) betroffen sind.

Unser Tipp
Wenn Sie sich unsicher sind, ob Ihre Stadt oder Gemeinde zu den Regionen zählt, kontaktieren Sie Ihr zuständiges Gesundheitsamt oder fragen Sie bei Ihrem Wasserversorger nach. Informationen erhalten Sie zum Teil auch auf den Internet- oder Social-Media-Seiten der Gemeinden.

Wasser abkochen: Was muss man beachten?

Kochen Sie das Leitungswasser einmal sprudelnd auf. Dann sollten Sie es langsam für mindestens zehn Minuten abkühlen lassen. Danach können Sie das abgekochte Trinkwasser zum Zubereiten von Essen (auch Säuglingsnahrung) oder zum Waschen von Obst, Salat oder Gemüse verwenden.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Austrittsstelle in der Ostsee: Das größte Leck erzeugt Oberflächenbewegungen von bis zu einem Kilometer.
Symbolbild für ein Video
"Das ist kein kleiner Riss. Es ist ein wirklich großes Loch"

Kann man abgekochtes Wasser für später aufbewahren?

Sie können das abgekochte Wasser auch auf Vorrat kochen. Es sollte danach aber in einem abgeschlossenen Behältnis, zum Beispiel Trinkwasserkanister oder verschließbaren PET- oder Glasflaschen, aufbewahrt werden – am besten kühl. Eine Aufbewahrungszeit von nur einem Tag ist ratsam.

Info
Oft bleibt Restwasser im Wasserkocher übrig. Viele kippen es weg. Lesen Sie hier, ob das nötig ist.

Muss man Wasser für die Kaffeemaschine abkochen?

Nein, weil das Wasser in der Maschine beim Kaffeezubereiten automatisch auf eine sehr hohe Gradzahl erhitzt wird.

Info
Das betrifft nur Kaffeemaschinen, die das Wasser auf mindestens 82 Grad Celsius erhitzen. Nur in diesem Fall ist davon auszugehen, dass mögliche Keime zuverlässig abgetötet werden.

Kann man sich mit dem Wasser waschen?

Ja, Sie können sich mit dem Leitungswasser bedenkenlos waschen, duschen oder baden. Achten Sie aber darauf, dass es nicht in den Mund (Nicht schlucken, sondern ausspucken!) oder in offene Wunden (Wasserundurchlässiges Pflaster verwenden!) gelangt. Zum Zähneputzen empfiehlt sich allerdings abgekochtes Wasser oder stilles Mineralwasser aus der Flasche.

Wie erhitzt man Wasser, wenn der Strom ausgefallen ist?

In Katastrophenlagen fällt manchmal auch der Strom aus. Das Abkochen von Wasser mit dem Wasserkocher oder im Topf auf dem Elektroherd ist dann nicht möglich. Was tun? Diese Möglichkeiten gibt es bei Stromausfall:

  • Gasherd oder Holzofen: Hier können Sie das Wasser im Topf abkochen. Wichtig: Oft werden bei Katastrophen auch Gasleitungen beschädigt. Informieren Sie sich im Vorfeld, ob das Bedienen des Gasherds ungefährlich ist, zum Beispiel beim jeweiligen Gasversorger.
  • Teelichtofen: Hier stellen Sie mehrere Teelichter in eine runde Tonschüssel mit Löchern. Am Boden der Schüssel steht ein Stövchen, auf den ein Topf gestellt werden kann. Dann muss nur noch der Tondeckel drauf. Bis das Wasser kocht, dauert es allerdings. Aber probieren können Sie es.
  • Mobiler Gaskocher: Wenn Sie gern campen oder an Festivals teilnehmen, haben Sie vielleicht einen kleinen Gaskocher zu Hause. Hier dauert das Erhitzen von Wasser etwa drei bis zehn Minuten.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Südwestpresse: "So könnt ihr ohne Strom und Wasser kochen"
  • Pressemitteilung des Landratsamtes Ansbach
  • Infranken: "Wasserverunreinigung: 150.000 Menschen betroffen – Gesundheitsamt weitet Abkochanordnung aus"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
Deutschland

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website