Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeHeim & GartenGartenGartenarbeit

So können Sie vertrocknete Grünflächen wiederbeleben


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoKatarer verhöhnen DFB-ElfSymbolbild für einen TextUrlaubsland: Verbot für außerehelichen SexSymbolbild für einen TextFällt die nächste Silbereisen-Show aus?Symbolbild für einen TextSchwerer Lkw-Crash auf A1 – Strecke dichtSymbolbild für einen TextBericht: Fifa will WM-Modus verändernSymbolbild für einen TextWM-Überraschung: Brasilien verliertSymbolbild für einen TextSo sieht Harrison Ford als neuer Indy ausSymbolbild für einen TextFußball-Ikone krank: Bewegende Fan-AktionSymbolbild für einen TextStadt lässt Autofahrer "betteln"Symbolbild für ein VideoKriegsschiffe entgehen knapp KollisionSymbolbild für einen TextHessen: Legendäres Hotel wird verkauftSymbolbild für einen Watson TeaserBéla Réthy mit kurioser Infantino-TheorieSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

So können Sie vertrocknete Grünflächen reaktivieren

Von dpa
Aktualisiert am 29.09.2022Lesedauer: 1 Min.
Herbst: Viele Rasenflächen sind vertrocknet und haben durch die sommerliche Hitze gelitten.
Herbst: Viele Rasenflächen sind vertrocknet und haben durch die sommerliche Hitze gelitten. (Quelle: Franziska Gabbert/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Durch den heißen Sommer haben viele Grünflächen stark gelitten. Was Sie jetzt beachten sollten, wenn Sie den vertrockneten Rasen wiederbeleben möchten.

Keimende Rasensamen benötigen ausreichend und regelmäßig Feuchtigkeit. Im Herbst, wenn es feuchter und kühler wird, sind also die Bedingungen ideal, um Rasenflächen zu erneuern.

Am besten einen Eisenrechen verwenden

Zunächst sollte man vertrocknete Stellen in der Rasenfläche entfernen. Am besten nimmt man einen Eisenrechen, um den vertrockneten Gräserfilz und das Unkraut herauszurechen. Dazu rät die Bayerische Gartenakademie.

Der Vorteil: Der Eisenrechen lockert gleichzeitig den Boden auf. Dadurch kann der Boden Regen- und Gießwasser wieder besser aufnehmen. Die verbliebenen Rasengräser sollte man auf eine Höhe von etwa fünf Zentimeter stutzen.

Den Rasen neu aussäen

Dann kann man damit beginnen, den Rasen wiederzubeleben und neu auszusäen. Geeignet sind Mischungen, die schnell keimen, etwa Nachsaatmischungen (RSM 3.2) oder sogenannte Reparaturmischungen. Denn so kann sich die Grasdecke wieder zügig schließen. Dabei reicht es, die Samen minimal mit etwas Erde zu bedecken. Danach alles leicht andrücken und angießen. Für das beste Ergebnis sollten Sie die Fläche weiterhin feucht halten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Das sollten Sie dringend tun, bevor der Dauerfrost kommt
Rasen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website