Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit >

So verwerten Sie abgefallenes Herbstlaub richtig

Viele Einsatzmöglichkeiten  

So verwerten Sie abgefallenes Herbstlaub richtig

26.11.2019, 06:51 Uhr | dpa-tmn

So verwerten Sie abgefallenes Herbstlaub richtig. Laub harken: Die Blätter lassen sich vielseitig nutzen. Für den Biomüll sind sie zu schade. (Quelle: Getty Images/Zbynek Pospisil)

Laub harken: Die Blätter lassen sich vielseitig nutzen. Für den Biomüll sind sie zu schade. (Quelle: Zbynek Pospisil/Getty Images)

Laubbäume bringen Gemütlichkeit in den Garten: Im Sommer kühlender Schatten, im Herbst ein buntes Farbenmeer. Doch wohin mit all den abgefallenen Blättern? Mülltonne, Biotonne oder auf den Komposthaufen? 

Laut der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen ist die Biotonne nicht der beste Ort für abgefallenes Laub. Die Kapazität reicht meistens schlicht nicht aus, um sämtliches Herbstlaub zusammen mit den übrigen organischen Abfällen aufzunehmen. Auch im Restmüll solle man es nicht entsorgen.

Herbstlaub nicht im Wald entsorgen

In den Wald gehöre Gartenlaub erst recht nicht. Versuche, es dort zu entsorgen, können ein Bußgeld zur Folge haben, so die Experten. So soll verhindert werden, dass die artenreichen Waldränder durch fremdes Laub gestört werden. Verbrennen dürfen Sie Laub in den meisten Kommunen ebenfalls nicht.

Kompost mit Laub auffüllen

Einen Teil des Laubes kann man auf dem Komposthaufen verwerten. Laut der Landwirtschaftskammer sollte Kompost aber maximal zu 20 Prozent aus Laub bestehen. Günstig ist eine intensive Durchmischung mit anderen organischen Materialien wie dem letzten Rasenschnitt, abgeschnittenen Staudenresten und Zweigen sowie Küchenabfällen.

Langsam verrottendes Laub wie Walnuss-, Eichen-, Kastanien- oder Pappelblätter sollte man schreddern, bevor es auf den Komposthaufen kommt. Eichenlaub etwa braucht sonst mehrere Jahre, bis es verrottet ist.

Herbstlaub verwerten und Nützlinge ansiedeln

Den Rest des Laubes kann man in den Ecken des Gartens zusammenharken, wo es am wenigsten stört. Dort dienen Laubhaufen nützlichen Kleintieren wie Igeln als Winterquartier. Es ist allerdings wichtig, den Haufen an einer windgeschützten Stelle anzulegen und ihn bis zum Frühling in Ruhe zu lassen, um den Winterschlaf der Tiere nicht zu stören.

Laub dient als Frostschutz für Gartenbeete

Leicht verrottendes Laub fände laut den Experten der Landwirtschaftskammer auch in den Gartenrabatten einen sinnvollen Platz: Die ökologisch wertvolle Blattmasse sorgt hier für eine ausgeglichene Bodenfeuchtigkeit und schützt die Pflanzen vor Frost. Die Laubschicht dürfe allerdings nicht zu dick sein, da sie sonst Fäulnisprozesse unterstütze.
 

 

Laub auf dem Recycling-Hof entsorgen

Wer trotz all dieser Tipps noch immer nicht weiß, wo er mit all seinem Laub bleiben soll, der kann einmal beim Wertstoffhof seiner Gemeinde nachfragen. In einigen Kommunen nehmen die Recycling-Höfe Herbstlaub und Grünabfälle aus dem Garten kostenlos entgegen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa-tmn

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit

shopping-portal