t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenGarten

Pflastersteine verlegen - So geht’s


Pflastersteine verlegen: So geht’s

fk (CF)

07.12.2011Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.

Wer Pflastersteine verlegen möchte, der muss dafür nicht unbedingt einen Fachmann beauftragen. Mit den richtigen Tipps können Sie diese Arbeit auch selbst erledigen. Sie müssen lediglich die notwendigen Materialien beschaffen und anschließend genau den Anweisungen folgen.

Pflastersteine verlegen im heimischen Garten

Bevor Sie mit dem Pflastern beginnen, sollten Sie sich fragen, wofür genau die Steine genutzt werden sollen. Sollen sie auf der Terrasse verlegt werden, oder geht es darum, einen Gartenweg anzulegen? In beiden Fällen ist es sehr wichtig, dass Sie den Untergrund vor Beginn der Pflasterarbeiten sorgfältig vorbereiten. Die Erde beziehungsweise der Untergrund muss abgetragen werden, sodass Sie eine Schicht von 10 bis 15 Zentimetern aus aufgelockertem Schotter einbringen können. Diese wird mit Sand gemischt und befestigt, wobei der Sand auch noch einmal eine Schicht von etwa fünf Zentimetern bilden sollte. Mithilfe des Flächenrüttlers können Sie dieses Gemisch verdichten.

Tipps zum Pflastern

Jetzt sind alle Vorarbeiten abgeschlossen, und Sie können die Pflastersteine verlegen. Dafür setzen Sie die Steine direkt in den Sand. Alles, was Sie dafür brauchen, ist ein wenig Kraft. Die Optik spielt hierbei die zentrale Rolle. Am besten gehen Sie immer mal wieder auf Abstand zu den Steinen, um zu sehen, wie sich das Gesamtbild zusammensetzt.

Jeder einzelne Stein wird mit einem Gummihammer festgeklopft. Sie sollten beim Pflastern genau darauf achten, dass die Steine gleichmäßig hoch sind, sonst ist der Weg am Ende uneben und unschön. Die Fugen werden anschließend mit Sand gefüllt und das Pflaster mit dem Rüttler befestigt, ehe Sie einen der wichtigsten Tipps befolgen und die Steine mit Wasser einschlemmen, um ihnen einen festen Halt zu geben.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website