Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

Gelbrandkäfer im Gartenteich - Besser als ihr Ruf

...

Gelbrandkäfer im Gartenteich: Besser als ihr Ruf

11.01.2012, 11:33 Uhr | nz (CF)

Gelbrandkäfer im Gartenteich - Besser als ihr Ruf. Gelbrandkäfer. (Quelle: imago/blickwinkel)

Gelbrandkäfer. (Quelle: blickwinkel/imago)

Wenn der Gelbrandkäfer im Gartenteich auftaucht, sind die Besitzer von Zierfischen meist wenig begeistert. Dabei ist der Käfer durchaus nützlich und trägt zu einer gesunden Fischpopulation im Teich bei.

Zu Wasser und in der Luft: Der Gelbrandkäfer

Die meisten Käfer, die in unseren Gärten vorkommen, krabbeln über den Boden. Der Gelbrandkäfer macht hier eine Ausnahme, denn er kann schwimmen und fliegen. Er lebt bevorzugt an und in kleinen Gewässern. So manches Exemplar sucht sich daher einen Gartenteich hinterm Haus als Lebensraum aus. Seine Flüge von einem Teich zum anderen unternimmt der Käfer in der Regel nachts. Dabei dient ihm das Mondlicht, das sich in der Wasseroberfläche spiegelt, als Orientierung. Der etwa zwei bis drei Zentimeter große Gelbrandkäfer verdankt seinen Namen der gelben Umrandung, die an seinem Hals und an den Flügeln zu erkennen ist. Ansonsten dominiert bei ihm die Farbe Braun.

Kaulquappen, Insekten und Jungfische auf dem Speiseplan

Der Gelbrandkäfer ist ein Jäger, der seiner Beute auflauert und sie dann an die Wasseroberfläche zerrt. Neben Kaulquappen und Insektenlarven frisst der Käfer mitunter auch kleine Jungfische. Das hat ihm bei Besitzern von Zierfischen einen sehr schlechten Ruf eingebracht - ebenso wie die Tatsache, dass der Käfer manchmal auch größere Fische attackiert, wenn sie alt oder krank sind und ihm geschwächt genug erscheinen.

Natürliche Regulierung für die Population

Es ist nie schön, wenn ein Zierfisch aus dem Gartenteich vom Gelbrandkäfer gefressen wird. Doch auf lange Sicht und für den Teich als gesamtes Ökosystem ist der Einsatz des Käfers sehr sinnvoll. Er hilft dabei, die Population an Fischen und auch an Pflanzen in einem gesunden Gleichgewicht zu halten. Ausgewachsenen gesunden Fischen kann der Käfer nichts anhaben.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018