Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Stauden >

Stauden pflanzen: Worauf Sie achten sollten

...

Vorbereitung ist wichtig  

Stauden pflanzen: Worauf Sie achten sollten

04.04.2018, 17:58 Uhr | tj, dpa, cch

Stauden pflanzen: Worauf Sie achten sollten. Stauden: Achten Sie darauf, die Pflanzen gut zu kombinieren. (Quelle: Getty Images/naumoid)

Stauden: Achten Sie darauf, die Pflanzen gut zu kombinieren. (Quelle: naumoid/Getty Images)

Stauden können den Garten zieren und attraktiv begrünen. Besonders die Vielfalt an Größen, Formen, Farben und Ansprüchen macht die Staude zu einer Pflanzenart, die nahezu überall eingesetzt werden kann. Doch Gärtner dürfen sich von dieser Universalpflanze nicht täuschen lassen, denn auch bei ihr gibt es einiges zu beachten.

Stauden sind mehrjährige krautige Pflanzen. Sie treiben im Frühling neu aus. Auch ihre Blüten und Früchte bilden sich jedes Jahr neu. Im Gegensatz zu Gehölzen verholzen die oberirdischen Pflanzenteile von Stauden nicht.

Stauden pflanzen: Jahreszeit und Vorbereitung

Im Garten erzielen Stauden den besten Effekt, wenn sie in kleinen Gruppen gepflanzt werden. Sie können auch mit anderen Arten kombiniert werden. Die beste Pflanzzeit für Stauden ist im Herbst. Der Frühjahr ist für einige Arten ebenfalls empfehlenswert. Gräser und Farne zum Beispiel haben so die Möglichkeit, erst einmal gut einwurzeln zu können, bevor der erste Winter kommt.

Achten Sie darauf, dass Sie  Ihre Stauden möglichst an einem trüben Tag pflanzen. So beschützen Sie die zarten Jungpflänzchen vor dem schädlichen Verbrennen durch die Sonne. Bevor es an das Einpflanzen geht, werden zunächst die Pflanztöpfe mit verschiedenen Sorten im Blumenbeet arrangiert und so lange umgestellt, bis jedes Staudenpflänzchen seinen optimalen Standort gefunden hat. (Chrysanthemen-Pflege: Tipps zur beliebten Staude)

Beginnen sollten Sie mit Rittersporn und Riesenlauch, die einzeln oder in Gruppen ideal als Leitstauden geeignet sind. Beim Zusammenstellen sollten Sie auf harmonische Farbkombinationen achten. Lücken werden mit Füllstauden und Bodendeckern geschlossen. Sinnvoll ist es, die Pflanzensorten so zu kombinieren, dass keine die Sicht auf die andere verdeckt. (Prachtstauden: Leuchtende Blüten für Ihren Garten)

Achten Sie auf die Wurzeln, wenn Sie Stauden pflanzen

Damit die Stauden prächtig wachsen und mit ihren Farben den Garten zum Leuchten bringen, achten Sie darauf, vor dem Staudenpflanzen sorgfältig das Unkraut zu entfernen und dem Beet eine gute Portion Kompost einzuarbeiten. Die Jungpflänzchen werden mit den Wurzeln vor dem Einsetzen in Wasser getaucht, damit das Wurzelwerk nicht austrocknet. Das Pflanzloch sollte doppelt so groß wie der Ballen sein, der darin eingesetzt wird. Setzen Sie alle Pflänzchen mit etwas Abstand, da sie später an Volumen hinzugewinnen.

Standorte: Stauden für sonnige Plätze

Die verschiedenen Staudenarten haben unterschiedliche Ansprüche an die Lichtverhältnisse. Manche von ihnen lieben Sonne – Pfingstrose, Eisenkraut, Schafgarbe und Storchschnabel zum Beispiel. Sie benötigen weder besonders feuchte noch besonders trockene Böden. Einen eher feuchten Boden mögen hingegen Sonnenhut, Sonnenbraut und Arkansas-Scheinaster. Trockene Böden bevorzugen beispielsweise Perlkörbchen und Woll-Ziest. Auch sie sind Sonnenfans.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Stauden für Halbschatten und Schatten

Auch Beete im dunklen Bereich des Gartens können blütenreich sein – wenn dort die richtigen Pflanzen gesetzt werden. Pflanzenexperten unterscheiden zwischen Gewächsen, die sich im Halbschatten wohlfühlen und solchen, die auch im Schatten gut zurechtkommen.

Zu den erstgenannten zählen beispielsweise Frauenmantel, Elfenblume, Eisenhut, Fingerhut, Frauenmantel, Wald-Geißbart, Tränendes Herz, Silberkerze oder Schaublatt. Für den Schatten eignen sich Funkien, Busch-Windröschen, Lilientraube, Zweiblättriges Schattenblümchen und Schwefel-Trauerglocke. Sie blühen auch nur mit einem Minimum an Lichteinwirkung.

Funkien fühlen sich auch im Schatten wohl. (Quelle: Getty Images/Alexander62)Funkien fühlen sich auch im Schatten wohl. (Quelle: Alexander62/Getty Images)

Winterharte Stauden: Bergenie und Co.

Winterharte Stauden können im Garten im Boden gepflanzt werden. Nicht-winterharte Stauden sollten in Töpfe oder Kübel gesetzt werden.

Zu den winterharten Stauden gehören unter anderem:

  • Bergenie
  • Bitterwurz
  • Hyazinthe
  • Mutterkraut
  • Prachtkerze
  • Rittersporn
  • Sonnenröschen
  • Woll-Ziest
  • Ysander

Stauden sind die perfekte Kombination für Zwiebelblumen

Im Frühling blühende Zwiebelblumen wie Narzissen sollten von sommerblühenden Stauden (zum Beispiel Sonnenhut, Flammenblume) umgeben werden. Denn sie ergänzen sich perfekt, erklärt der Bundesverband Garten- und Landschaftsbau (BGL) in Bad Honnef. So vergilben Zwiebelblumen nach ihrer Blüte und sind nicht mehr schön anzusehen. Aber sie sollten erst mal stehen bleiben, damit über ihr Laub noch Energie für das kommende Jahr in der Zwiebel eingelagert wird. Dann kommen Stauden ins Spiel, sie sprießen über die Zwiebelblumen hinweg und verdecken sie – aber sie treiben in der Regel eben erst nach der Blüte der Zwiebelblumen aus.


Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliche Nachtwäsche: ver- spielt, verführerisch & sexy
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018