Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit >

Pflanzkübel und Blumentöpfe fit machen für den Frost

Pflanzkübel  

Vor dem Frost Drainage der Pflanzkübel überprüfen

26.10.2012, 14:31 Uhr | dpa-tmn

Pflanzkübel und Blumentöpfe fit machen für den Frost. Gefrorenes Gießwasser kann bei Frost für Pflanzen in Balkonkästen und Blumentöpfen gefährlich werden. (Quelle: imago images)

Gefrorenes Gießwasser kann bei Frost für Pflanzen in Balkonkästen und Blumentöpfen gefährlich werden. (Quelle: imago images)

Es ist soweit: Der erste Frost ist vorhergesagt. Am Wochenende können die Temperaturen in der Nacht regional Minusgrade erreichen. Nicht nur empfindliche Pflanzen müssen darauf vorbereitet werden, auch die Blumentöpfe und Kästen. Worauf Sie achten sollten und was besonders wichtig ist für die Drainage in Blumentöpfen und Pflanzkübeln, erklärt ein Experte.

Besonders im Winter muss überschüssiges Gießwasser aus Blumenkästen gut ablaufen können. Bei frostigen Temperaturen können diese sonst zerbrechen, erläuterte Peter Botz, Geschäftsführer des Verbandes Deutscher Garten-Center in Grafschaft-Ringen (Rheinland-Pfalz).

Vor dem Frost Drainage überprüfen

"Vor dem Frost sollte man die Drainage im Gefäß überprüfen", rät er daher. "Eine Tonscherbe über dem Abflussloch, auch eine Schicht grobe Steinchen oder anderes Drainagematerial am Boden des Gefäßes sind sehr hilfreich." Die ersten wirklich kalten Tage in diesem Jahr, regional mit Frost, sind für das kommende Wochenende (27./28. Oktober) vorhergesagt.

Kübelpflanzen im Winter nicht direkt auf den Boden stellen

Der Pflanzkübel sollte im Winter nicht direkt auf dem Boden stehen, auch nicht auf einem Untersetzer. Denn so könne das Wasser nicht richtig ablaufen. In einem Untersetzer könne sich bei Regen zudem auch Wasser sammeln. "Und das ist über Nacht schnell gefroren", erklärt Botz. Über den Winter sollten Garten- und Balkonbesitzer die Gefäße stattdessen besser auf kleine stabile Füße stellen.

Die richtigen Pflanzkübel für den Winter

Staut sich Feuchtigkeit im Substrat und friert, dehnt sie sich aus. Das Gefäß kann dann platzen. "Das kann bei starkem Frost mit allen Materialien passieren", erläutert der Gartenexperte.

"Bei einfachen Keramikgefäßen kann darüber hinaus eine zweite Form von Schaden auftreten: Wasser wird von offenporigem Material aufgesaugt, gefriert darin und verursacht schichtweise Abplatzungen." Das passiere bei Kübeln aus Kunststoff oder Fiberglas nicht und bei qualitativ hochwertiger Keramik nur in geringerem Maße.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit

shopping-portal