Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Baum >

Darum ist ein Baumschnitt wichtig

Lieber zu viel als zu wenig  

Darum ist ein Baumschnitt wichtig

30.01.2019, 16:46 Uhr | mk, t-online.de

Darum ist ein Baumschnitt wichtig. Baumschnitt (Quelle: Getty Images/schulzie)

Baumschnitt: Der korrekte Schnitt tut dem Baum gut. (Quelle: schulzie/Getty Images)

Wofür einen Baumschnitt, wenn der Baum auch ohne die Hilfe des Gärtners wächst? Gründe hierfür gibt es unterschiedliche: Ein gründlicher Baumschnitt tut der Pflanze gut und verhilft zu einer reicheren Ernte bei Obstbäumen.

Bäume beschneiden: Lieber zu viel als zu wenig

Ein ordentlicher Baumschnitt im Frühjahr verhilft der Pflanze nicht nur zu einer schönen Form, sondern sorgt auch dafür, dass der Baum gesund und stabil bleibt. Je älter die Äste werden, desto brüchiger sind sie. Einer der Gründe, weshalb Sie regelmäßig Ihre Bäume beschneiden sollten, ist daher folgender: Erfolgt der Schnitt fachgerecht, kann der Baum neue Triebe ausbilden, die flexibler als die alten und deshalb besser gegen Wind und Wetter gerüstet sind. Auch der Baum insgesamt wird gesünder und kann Stürmen besser trotzen.

Haben Sie keine Angst davor, den Baumschnitt zu intensiv zu betreiben, denn es gilt die Regel: Lieber zu viel als zu wenig. Es kann nicht viel mehr passieren, als dass Sie die Baumkrone außer Form schneiden oder ein Obstbaum im Folgejahr weniger Früchte trägt. Dafür bleibt die Pflanze jedoch gesund.

Baumschnitt für mehr Licht und Sauerstoff

Zu den Gründen, warum ein ausgiebiger Schnitt den Baum gesund hält, zählt zum Beispiel, dass er mehr Luft und Sauerstoff erhält, wenn Sie das Innere der Baumkrone ausdünnen. Blätter und Zweige können dann schneller trocknen, sodass beispielsweise die Gefahr von Krankheiten wie Pilzbefall minimiert wird.

Gleichzeitig sorgen Sie für mehr Licht im Inneren der Baumkrone. Handelt es sich um einen Obstbaum, bekommen seine Früchte mehr Sonne ab und werden auf diese Weise schmackhafter.

Weitere gute Gründe: Neue Triebe für eine reiche Ernte

Gerade Obstbäume zeigen sich zur Erntezeit dankbar, wenn Sie sie fachgerecht beschnitten haben. Wenn Sie ältere und trockene Zweige entfernen, sorgen Sie dafür, dass neue austreiben. Diese sind kräftiger und können gesunde und leckere Früchte besser tragen.

Doch auch Bequemlichkeit kann einer der Gründe sein, weshalb Sie sich für einen gründlichen Baumschnitt entscheiden sollten: Für eine leichte Ernte sollten die Früchte möglichst auf Augenhöhe wachsen. Aus diesem Grund ist es ratsam, in genau dieser Höhe ganz bestimmte Zweige zu entfernen: "Hier möchte ich Früchte ernten. Damit es hier mehr Knospen gibt, kommen die Zweige weg, die vom Ast aus gesehen nach unten wachsen", so Obstbauberater Andreas Siggele. Schneiden Sie die Zweige direkt am Ast ab.

Welche Fehler Sie bei der Gartenarbeit vermeiden sollten, erklären Ihnen die Experten hier.

Verzichten können Sie hingegen darauf, nach oben wachsende lange Zweige an der Spitze des Baumes zu beschneiden. Andernfalls treibt der Baum im Sommer auch dort neu aus. An die Früchte kommen Sie jedoch nur mit größeren Mühen.

Verwendete Quellen:
  • eigene Recherche

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Dschungel-Look: exotisches Flair für Ihre 4 Wände
jetzt auf otto.de
Anzeige
Was Ihr Partner für die Bau- finanzierung können muss
Kostenlose Beratung bei Interhyp
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal