HomeHeim & GartenGartenPflanzenBlumen

Efeu vermehren: So einfach geht's


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWeitere Ministerin hat CoronaSymbolbild für einen TextPolizei durchsucht AfD-ZentraleSymbolbild für einen TextDFB verschärft die Elfmeter-RegelSymbolbild für einen TextARD wirft Kultserie aus ProgrammSymbolbild für einen TextBerühmte Ski-Bergsteigerin ist totSymbolbild für einen TextWM: Aktion erinnert an tausende ToteSymbolbild für einen TextHalle: Ursache für WC-Explosion klarSymbolbild für einen TextEx-Landesminister vor ParteiwechselSymbolbild für einen TextMit neuem Namen: Auto-Legende ist zurückSymbolbild für einen TextWiesn-Welle? Corona-Zahlen explodierenSymbolbild für einen TextKohlegrill in Wohnung – Familie vergiftetSymbolbild für einen Watson TeaserKroos nennt klaren Favoriten für WM 2022Symbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt

Efeu vermehren: So einfach funktioniert es

t-online, md

Aktualisiert am 16.07.2022Lesedauer: 2 Min.
Gemeiner Efeu (Hedera helix): Er ist beliebt als immergrüner Bodendecker.
Gemeiner Efeu (Hedera helix): Er ist beliebt als immergrüner Bodendecker. (Quelle: Westend61/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Immergrüner Efeu ist im heimischen Garten oder auf dem Grundstück sehr beliebt. Damit die Rankpflanze möglichst viel bedeckt, sollte man sie vermehren. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten.

Das Wichtigste im Überblick


  • Efeu vermehren: Im Wasserglas wurzeln lassen
  • Efeu vermehren: In der Erde wurzeln lassen
  • Efeu vermehren: Wann ist der beste Zeitpunkt?
  • Wie giftig ist Efeu?

Einmal rankt er sich an kargen Mauern oder Gartenzäunen hoch, ein anderes Mal bedeckt er mit seinen immergrünen Laubblättern schattige Beete oder füllt Grabeinfassungen: der Gemeine Efeu (Hedera helix). Wer ihn vermehren möchte, hat Glück. Die wuchernde Pflanze breitet sich mit etwas Nachhilfe denkbar einfach aus.


Alles zum Thema Gartenhecken

Die Hecke ist ein echter Allrounder.
Schutz vor unerwünschten Blicken.
+5

Efeu vermehren: Im Wasserglas wurzeln lassen

Wenn Sie Efeu vermehren möchten, können Sie Triebe im Wassergefäß bewurzeln lassen und die Stecklinge später in den Garten pflanzen. Dafür benötigen Sie eine bereits fleißig rankende Pflanze, eine Gartenschere und ein Gefäß mit Wasser.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Kremlchef Putin droht unverhohlen mit einem Atomwaffeneinsatz.
Wirft Putin bald Atombomben?

Schritt 1: Die richtigen Efeutriebe auswählen

Schneiden Sie einfach an mehreren Stellen ein paar Triebe des Efeus ab, die noch nicht zu stark verholzt, aber auch nicht mehr zu weich sind. Am besten geeignet sind Triebe, die auch noch keine sogenannten Haftwurzeln ausgebildet haben. Die Pflanzenteile sollten eine Länge von mindestens zehn Zentimetern haben.

Schritt 2: Die Efeu-Ableger in Wassergefäß stellen

Anschließend stellen Sie die Triebe in ein Gefäß mit Wasser. Entfernen Sie vorher die Blätter so weit, dass keines von ihnen ins Wasser ragt. Es sollten jedoch mindestens zwei bis drei Blätter an der Spitze erhalten bleiben.

Schritt 3: Die Stecklinge in den Garten pflanzen

Nach ein bis zwei Wochen sollten sich die ersten Wurzeln bilden. Sobald diese etwa zwei Zentimeter lang sind, können Sie die Stecklinge an ihren vorgesehenen Platz im Garten einpflanzen.

Unser Tipp
Ein Stück Holzkohle im Wasser sorgt dafür, dass dieses nicht trübe wird und schadstofffrei bleibt.

Gemeiner Efeu (Hedera helix): Er wächst sowohl im Schatten als auch in sonniger Lage.
Gemeiner Efeu (Hedera helix): Er wächst sowohl im Schatten als auch in sonniger Lage. (Quelle: YAY Images/imago-images-bilder)

Efeu vermehren: In der Erde wurzeln lassen

Eine zweite Möglichkeit, um Efeu zu vermehren, ist die sogenannte Absenker-Methode. Dabei gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Senken Sie eine Efeuranke ab und fixieren Sie diese etwa mit einer Klammer am Boden oder in einem mit Erde gefüllten Topf.
  • Bedecken Sie den Trieb anschließend mit genügend Erde, die Sie ständig feucht halten.
  • Nach ein paar Wochen bilden sich hier neue Wurzeln, sodass Sie den Absenker von der Mutterpflanze trennen und am gewünschten Standort einpflanzen können.

Unser Tipp
Sie können die Wurzelbildung unterstützen, indem Sie den Absenker ganz leicht einritzen.

Efeu vermehren: Wann ist der beste Zeitpunkt?

Möchten Sie Efeustecklinge im Wasserglas ziehen und Efeu-Ableger in die Erde pflanzen, ist der beste Zeitpunkt zwischen April und September. Ein Grund: Ende April treibt die Kletterpflanze neu aus. In den Trieben steckt dann besonders viel Kraft.

Wie giftig ist Efeu?

Gemeiner Efeu gehört zu den Giftpflanzen. Der Verzehr größerer Mengen kann für Mensch und Tier sehr gefährlich werden. Aber auch das Berühren einzelner Pflanzenteile kann Hautausschlag oder Rötungen hervorrufen.

Unser Tipp
Tragen Sie stets Handschuhe, wenn Sie Efeu vermehren oder diesen bei der Gartenarbeit einfach nur zurückschneiden.

Besonders bei Efeu, der bereits Blüten und Beeren ausbildet, ist Vorsicht geboten: Denn die giftigen Beeren wachsen in Greifhöhe und könnten beispielsweise Kinder gefährden. Wenn dennoch etwas passiert, kontaktieren Sie unbedingt die Giftnotrufzentrale in Ihrem Bundesland.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
  • Living at Home
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website