Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten >

Rhododendron: Giftig für Mensch und Tier

Gefährlicher Strauch  

Rhododendron: Giftig für Mensch und Tier

06.05.2014, 17:09 Uhr | tl (CF)

Wunderschön und gefährlich: Rhododendron verzückt durch bunte Blütenpracht, kann jedoch für Menschen und besonders für Tiere giftig sein. Erfahren Sie, welche Gifte Rhododendren enthalten und welche Symptome Mensch und Tier beim Kontakt entwickeln.

Rhododendron: Gefährliche Schönheit

Von den zahlreichen Rhododendron-Arten enthalten viele Stoffe, die giftig sein können für Mensch und Tier. Das Gift befindet sich bei Rhododendren sowohl in den Blättern als auch im Nektar sowie in Pollen. Es gab schon öfter Berichte darüber, dass sich Menschen nach dem Genuss von Honig aus Rhododendron-Nektar unwohl fühlten – eine potenzielle Auswirkung des Giftes.

Rhododendron-Vergiftung: Mögliche Symptome beim Mensch

Wenn Sie mit Ihren Kindern im Stadtpark spazieren gehen, sollten Sie aufpassen, dass die Kleinen beim Herumtollen nicht zu nahe an Rhododendron-Blüten herankommen oder diese sogar verschlucken. Folgende Symptome deuten auf eine Rhododendron-Vergiftung hin: Schleimhautreizungen, Hautkribbeln, außerdem allgemeine Beschwerden wie Brechreiz, Schwindel oder Durchfall. Ist die Vergiftung schwerer, kann sich der Herzschlag verlangsamen, selbst der Todesfall durch Atemlähmung ist nicht ganz ausgeschlossen.

Rhododendron-Gift bei Tieren

Tiere reagieren noch weit ungehaltener auf das Gift des Rhododendron. Besonders giftig wirkt die Pflanze auf Pferde, die schon wenige Stunden nach dem Verzehr von Rhododendron sterben können. Ähnlich verhält es sich mit Landschildkröten. Und auch viele andere Tierarten haben große Probleme mit Rhododendren.

Kühe zählen dazu, Schafe, Schweine, Ziegen und Vögel. Zudem die meisten Haustiere wie Hunde, Katzen und Nager. Die Symptome sind bei Tieren gleichwohl ausgeprägter als beim Menschen. Es kann zu Entzündungen im Magen-Darm-Bereich kommen, zu Krämpfen und zu Lähmungen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal