Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten >

Lavendelsäckchen nähen: So leicht machen Sie es selbst

Blumen  

Lavendelsäckchen nähen: So leicht machen Sie es selbst

23.06.2014, 14:31 Uhr | tl (CF)

Lavendelsäckchen nähen: So leicht machen Sie es selbst. Lavendelsäckchen verbreiten den angenehmen und beruhigenden Lavendelduft. (Quelle: imago/Udo Kröner)

Lavendelsäckchen verbreiten den angenehmen und beruhigenden Lavendelduft. (Quelle: Udo Kröner/imago)

Wer ein Lavendelsäckchen nähen möchte, benötigt die richtigen Materialien, ein wenig Zeit und Geschick. Hier erfahren Sie, was Sie brauchen, um das duftende Wohnaccessoire selber zu machen, und wie Sie sich das Nähen erleichtern können.

Welches Material wird benötigt?

Möchten Sie ein Lavendelsäckchen nähen, benötigen Sie getrockneten Lavendel, Stoff, eine Kordel, Schere, Nadel, Faden und ein Bügeleisen. Tipp: Grundsätzlich können Sie alle Pflanzenteile des Lavendels verwenden, die Blüten des Echten Lavendels sind jedoch am aromatischsten. In ihnen stecken wertvolle ätherische Öle, die beruhigen und bei Schlafstörungen helfen können. Hauptinhaltsstoffe sind dabei die Substanzen Linalylacetat und Linalool, so die "Apotheken-Umschau".

Als Stoff für Ihr Säckchen eignen sich Baumwolle und Leinen am besten: Die natürlichen Materialien sind widerstandsfähig und haben einen dekorativen Charakter.

Lavendelsäckchen nähen: So geht's

Schneiden Sie zunächst den Stoff zu, wenn Sie ein Lavendelsäckchen nähen möchten. Legen Sie den Stoff dafür doppelseitig auf die Arbeitsfläche, sodass die rechte Seite nach innen zeigt. Tipp: Mit der Schere können Sie nun in einem Arbeitsgang zwei Stoffrechtecke ausschneiden, zum Beispiel in den Maßen 18 mal 10 Zentimeter. Um den Saum zu nähen, schlagen Sie eines der Rechtecke am kurzen Ende zweimal um. Achten Sie darauf, dass die Falten auf der linken Seite liegen und ungefähr einen Zentimeter breit sind.

Ein weiterer hilfreicher Tipp: Gehen Sie anschließend einmal mit dem Bügeleisen darüber, damit die Falte gut hält. Nun können Sie den Saum problemlos mit einer Naht versehen. Das Gleiche machen Sie mit dem zweiten Rechteck. Anschließend legen Sie die beiden Stoffstücke so aufeinander, dass die linke Seite nach innen zeigt und die Säume aufeinanderliegen. Nähen Sie die Stoffstücke an den drei verbliebenen Seiten zusammen, wobei Sie zu den Rändern einen Zentimeter Stoff freihalten.

Nun müssen Sie das Säckchen nur noch wenden, mit getrocknetem Lavendel füllen und mit der Kordel zubinden. Schon haben Sie ein dekoratives Wohnaccessoire.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018