Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten >

Edelstahlpool: Kosten und Wissenswertes

Elegant  

Edelstahlpool: Kosten und Wissenswertes

30.09.2014, 10:05 Uhr | om (CF)

Ein Edelstahlpool ist besonders elegant, keine Frage. Und auch sonst bietet das Material einige Vorteile. Die Kosten für die Anschaffung sind allerdings nicht gering. Und wie sieht es eigentlich bei Gewitter aus?

Ein Edelstahlpool bietet viele Vorteile

Neben der eleganten Optik bietet ein Edelstahlpool mehr Flexibilität bei der Gestaltung als ein herkömmlicher Pool aus PVC. Die glatte Oberfläche des Materials macht einen Edelstahlpool besonders hygienisch und lässt sich sehr gut reinigen. Zudem gelten Edelstahlpools als absolut dicht.

Ein weiterer Vorteil ist, dass sich das Wasser in einem Edelstahlpool bei direkter Sonneneinstrahlung deutlich schneller aufheizt als in einem herkömmlichen Pool und dank der isolierenden Wirkung von Edelstahl länger die Temperatur hält. Starke Sonneneinstrahlung macht einem Edelstahlpool nicht zu schaffen, das Material ist besonders UV-beständig.

Hohe Kosten – ein Nachteil beim Edelstahlpool

Edelstahl ist ein relativ teures Material. Die reinen Materialkosten für einen Edelstahlpool liegen meist um die 40 bis 50 Prozent höher als bei einem gleich großen PVC-Pool. Wenn Sie jedoch die Gesamtkosten einer Poolanlage inklusive der erforderlichen Technik betrachten, liegen die Kosten für einen Edelstahlpool meist nur etwa 15 Prozent über denen eines herkömmlichen Pools.

Langfristig könnte sich ein Edelstahlpool aufgrund der längeren Lebensdauer, des geringeren Energiebedarfs für das Aufheizen und der einfacheren Reinigung trotz höherer Kosten rechnen. Allerdings besteht selbst bei hochwertigem Edelstahl die Möglichkeit der Korrosion.

Edelstahlpool: Besonders gefährdet für Blitzeinschläge?

Häufig wird das Argument, ein Edelstahlpool sei stark gefährdet für Blitzeinschläge, als Nachteil angeführt. Generell sollten Sie in keinem Pool bei Gewitter schwimmen, da Wasser den Strom besonders gut leitet, wenn ein Blitz einschlägt. Zudem ist das Risiko, in einem Pool direkt von einem Blitz getroffen zu werden, besonders groß, da der Kopf der höchste Punkt auf der Wasseroberfläche ist. 

Im Gegensatz zu PVC leitet Edelstahl den Strom zwar weiter, dennoch geht von einem Edelstahlpool keine größere Gefahr aus. Edelstahlpools verfügen nämlich üblicherweise über einen Blitzschutz, der den Strom in den Boden leitet und das Pumpensystem sichert.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal