Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Baum >

"Junifruchtfall": Deshalb verliert der Apfelbaum so viele Früchte

"Junifruchtfall"  

Deshalb verliert der Apfelbaum so viele Früchte

11.05.2017, 18:29 Uhr | dpa-tmn

"Junifruchtfall": Deshalb verliert der Apfelbaum so viele Früchte. Ein Apfelbaum mit vielen Äpfeln. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/LianeM)

Einige Äpfel fallen im Frühling von Apfelbäumen herab. Dafür gibt es einen Grund (Quelle: LianeM/Thinkstock by Getty-Images)

Viele Apfelbäume verlieren im Frühling beziehungsweise Frühsommer ihre kleinen Früchte. Aber das ist in der Regel nicht schlimm – ganz im Gegenteil: Es handelt sich um einen normalen Vorgang der Natur.

Die Bäume befreien sich auf diese Weise von ungenügend befruchteten und überzähligen Früchten, erläutert die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Der Baum ist überfordert von zu vielen Äpfeln

Zu viele Früchte überfordern einen Baum. Ein ausreichend befruchteter Apfel bildet Wachstumsregulatoren oder Pflanzenhormone, die vom Baum Nährstoffe, Zucker und Wasser für die Frucht einfordern. Das kann das Gehölz nur in einer begrenzten Menge leisten.

Ist ein Fruchtansatz nicht ausreichend befruchtet worden, wird auch er abgeworfen. Das erkennt der Baum am geringen Hormonfluss der Frucht. Er bildet dann eine Korkschicht am Stielansatz und trennt den Apfel so von der weiteren Versorgung ab.

Tipp für Hobbygärtner im Umgang mit Apfelbäumen

Der sogenannte Junifruchtfall trifft etwa die Sorten Elstar und Jonagold besonders. An Apfelbäumen, die gut besetzt sind und nur wenige Früchte verlieren, sollte der Hobbygärtner sogar nachhelfen, um die Ernte zu verbessern. Die Experten raten, so viele Äpfel zu entfernen, dass zwischen zwei Früchten immer rund eine Handbreite Abstand ist.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal