t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenGartenPflanzen

Petersilie wird gelb – Das können Sie tun!


Petersilie wird gelb – das können Sie tun

t-online, Lena Wittland

29.08.2022Lesedauer: 2 Min.
Bund Petersilie in ienem GlasVergrößern des BildesFrische Petersilie, bereits geerntet und in einem Glas mit Wasser aufbewahrt, um sie länger frisch zu halten. (Quelle: Qwart/getty-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Petersilie ist eine schmackhafte und gesunde Bereicherung für Gerichte, kann aber schnell gelb werden. Hier erfahren Sie, woran es liegt und wie Sie es vermeiden.

Petersilie ist wegen ihres Geschmacks ein beliebtes Kraut zum Kochen, zum Beispiel zur Zubereitung von Salaten. Zudem enthält sie zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe. Sie verfärbt sich allerdings schnell gelb. Oftmals liegt dies nur an der falschen Versorgung der Pflanze. Das lässt sich jedoch leicht anpassen.

Warum wird Petersilie gelb?

  • Stellen Sie die Pflanze an einen halbschattigen, aber dennoch hellen Ort.
  • Achten Sie darauf, dass es am Stellplatz weder zu warm noch zu sonnig ist. Ein Stellplatz direkt hinter einem Fenster verstärkt die Effekte der Sonne. Vor allem im Sommer zur Mittagszeit kann dies der Pflanze schaden.
  • Frische Luft eignet sich wunderbar, um Kräuter lange frisch zu halten. Wählen Sie also idealerweise einen Ort auf dem Balkon oder im Garten.
  • Gießen Sie die Pflanze nur, bis sie leicht feucht ist, und nicht übermäßig. Zu viel Nässe kann die Blätter gelb werden lassen. Das Gleiche gilt jedoch auch für zu wenig Bewässerung.
  • Wenn die Petersilie zu groß für den Topf geworden ist, sollten Sie sie in einen angemessenen Topf umpflanzen. So haben die Wurzeln genügend Raum, um die Pflanze gut zu versorgen.

So wird ihre Petersilie wieder frisch

Was können Sie tun, wenn Ihre Petersilie bereits gelb geworden ist? In diesem Fall prüfen Sie folgende Faktoren:

  • Steht Ihre Pflanze in der direkten Sonne?
  • Gießen Sie die Pflanze zu stark oder zu selten?
  • Ist der Topf zu klein für die Pflanze?
  • Verändern Sie die Bedingungen möglichst schnell, sodass sich die Pflanze regenerieren kann.

Wenn Sie einige Zeit im Urlaub sind und die Pflanze nicht selbst gießen können, ist Folgendes hilfreich:

  • Fragen Sie einen Nachbarn, ob er die Pflanze für den Zeitraum regelmäßig versorgen kann.
  • Wässern Sie die Pflanze auf keinen Fall vor dem Urlaub zu stark, um Trockenheit vorzubeugen. Das kann zu einer Wurzelfäule führen.
  • Stellen Sie die Pflanze nach draußen, damit sie etwas vom Regen profitieren kann.
  • Besorgen Sie ein Substrat, welches besonders gut Feuchtigkeit halten kann, und füllen Sie dies unter die Erde.

Sollte Ihre Pflanze trotz optimaler Pflege gelb werden, ist sie vielleicht von der sogenannten "Petersilienkrankheit" befallen. Dies vermeiden Sie am besten, indem Sie Ihre Pflanze nicht im Garten-Beet, sondern in einen eigenen Topf pflanzen. So ist das Kraut auch besser vor Pilz- und Schimmelbefall geschützt.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website