t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeHeim & GartenGartenPflanzen

Bambus düngen: So erhält das Süßgras einen Wachstumsschub


Pflanzen pflegen
Bambus düngen: So erhält das Süßgras einen Wachstumsschub

Von t-online, agu

07.09.2023Lesedauer: 2 Min.
Mit ausreichend Nährstoffen gewinnt der Bambus an Vitalität.Vergrößern des BildesMit ausreichend Nährstoffen gewinnt der Bambus an Vitalität. (Quelle: Laurence Berger/getty-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Der anspruchslose Bambus kann mit verschiedenen Mitteln gedüngt werden. Allerdings sollten Sie mit Bedacht vorgehen, um nicht ins Fettnäpfchen zu treten.

Viele Jahre wächst der Bambus ohne Düngung. Doch irgendwann sind seine Reserven aufgebraucht und er verlangt nach neuen Nährstoffen. Welchen Dünger und welcher Zeitpunkt sind sinnvoll?

Wann sollte Bambus erstmals gedüngt werden?

Schon bei der Pflanzung können Sie die Erde für den Bambus mit zusätzlichen Nährstoffen anreichern. Geben Sie beispielsweise einfach etwas gereiften Kompost in das Pflanzloch. Damit kommt der Bambus eine Weile aus. Erst nach etwa zwei Monaten lohnt sich eine weitere Gabe von Dünger. Düngen Sie das Gewächs nicht öfter als zweimal jährlich.

Geeignete Düngemittel für den Bambus

Ein Bambus legt viel Wert auf Stickstoff, aber auch Phosphor und Kalium sind wichtig für sein Wachstum. Daher sind handelsübliche Dünger in der Regel ausreichend für diese Pflanze. Mit zunehmender Zeit können mineralische Düngemittel jedoch zu Mangelerscheinungen führen, wenn diese keine weiteren Nährstoffe außer Stickstoff, Kalium und Phosphor enthalten. Der Bambus braucht auch Magnesium und Silizium unter anderem zur Kräftigung seiner Halme. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, wenn Sie zum Düngen des Bambus auch organische Düngemittel verwenden.

Die folgenden Dünger haben sich für den Bambus bewährt:

  • Kompost
  • Pferdemist
  • Rinderdung
  • Hornspäne/Hornmehl
  • Rasendünger
  • spezielle Bambus-Langzeitdünger
  • Blaukorn

Kann Bambus mit Hausmitteln gedüngt werden?

Selbst Hausmittel können zum Düngen des Bambus herangezogen werden. Sehr beliebt ist zum Beispiel Kaffeesatz. Er ist reich an Phosphor und Kalium und auch sein Stickstoffgehalt ist nicht zu verachten. Denken Sie beim Düngen mit Kaffeesatz jedoch daran, den Kaffeesatz erst zu trocknen, dann um den Bambus herum zu verteilen und ihn vorsichtig in den Boden einzuarbeiten. Des Weiteren eignen sich Brennnessel- und Beinwelljauche hervorragend als Hausmittel zum Düngen für den Bambus.

Nicht in der Ruhephase düngen

Ihren Bambus sollten Sie nicht das ganze Jahr über düngen. Ab März können Sie ihn zum ersten Mal im Jahr mit Dünger versorgen. Dann steht er kurz vor dem Austrieb und erhält einen Wachstumsschub. Bis September kann mit dem Düngen in regelmäßigen Abständen (am besten alle acht bis zehn Wochen) fortgefahren werden. Danach sollten Sie den Bambus nicht mehr düngen. Ansonsten können die Halme bis zum Winter nicht mehr ausreifen und erfrieren möglicherweise.

Nährstoffmangel am Bambus erkennen

Sollte Ihr Bambus bereits gelbe Verfärbungen an den Blättern aufzeigen, kann dies ein eindrücklicher Hinweis darauf sein, dass ihm Nährstoffe fehlen. Leidet ein Bambus unter Nährstoffmangel, neigt er zu Chlorose. Diese Krankheit entsteht aufgrund von unzureichender Nährstoffversorgung und beeinträchtigt die Fähigkeit zur Fotosynthese. Die Blätter können Chlorophyll nur noch schlecht bilden und verfärben sich daraufhin gelblich. In solch einem Fall sollten Sie schnell handeln, den Bambus aber dennoch nicht überdüngen.

Ein Bambus kann mit verschiedenen Mitteln gedüngt werden. Damit die Nährstoffe allerdings auch ankommen, sollten Sie daran denken, den Bambus gut zu wässern. Zudem ist es ratsam, abgefallene Blätter liegenzulassen. Sie enthalten Silizium, das der Bambus wieder aufnimmt.

Verwendete Quellen
  • mein-schoener-garten.de: "Bambus richtig düngen" (Stand: 04.07.2023)
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website