t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenGartenTiere

Große Hühnerrassen: Tipps zu Auswahl und Haltung


Große Hühnerrassen: Tipps zu Auswahl und Haltung

t-online, Jennifer Nagel

12.02.2024Lesedauer: 2 Min.
imago201815457Vergrößern des BildesEin großes Amrock-Huhn auf einer Geflügel-Ausstellung. (Quelle: Michael Korte/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Große Hühnerrassen zeichnen sich durch ein ruhiges und zutrauliches Gemüt aus. Sie sind in der Regel robust und unternehmen kaum Flugversuche.

Mit bis zu 5,5 Kilogramm gilt Jersey Giant als die weltweit größte Hühnerrasse. Unter den schweren Arten gehören Amrock, Bielefelder Kennhuhn, Brahma, Cochin und Orpington zu den beliebtesten.

Amrock

Amrocks verfügen über einen kompakten Körperbau und bestechen optisch mit einem schwarz-weiß gemusterten Federkleid. Sie legen bis zu 220 Eier pro Jahr, die eine bräunliche Farbe zeigen und ein durchschnittliches Gewicht von 60 Gramm erreichen.

Die bis zu vier Kilogramm schweren Hühner zeichnen sich durch ihre ruhige, freundliche und neugierige Art aus. Sie sind robust, wetterfest und für Anfänger geeignet, da sie wenige Ansprüche an ihre Haltung stellen.

Bielefelder Kennhuhn

Bielefelder Kennhühner präsentieren sich mit einem äußerst ansprechenden Federkleid, dessen bunte Musterung von Schwarz, Weiß und Grau bis hin zu Gold, Bronze und Braun reicht. Die bis zu vier Kilogramm schweren Tiere legen bis zu 230 Eier pro Jahr und haben einen geringen Bruttrieb.

Sie zeichnen sich durch eine sehr ruhige und zutrauliche Art aus, wobei sie schnell zahm werden. Da sich Bielefelder Kennhühner robust und kälteunempfindlich zeigen, bieten sie sich für Anfänger an.

Brahma

  • Brahma sind mit einem Gewicht von bis zu fünf Kilogramm eine sehr große Hühnerrasse.
  • Das Federkleid präsentiert sich in unterschiedlichen Färbungen, wobei die befiederten Füße eine Besonderheit darstellen.
  • Die Hennen brüten gerne, sind anfängerfreundlich und werden schnell zahm.
  • Im Jahr legen sie bis zu 140 Eier, deren durchschnittliches Gewicht bei 50 Gramm liegt.

Cochin

  • Eine stattliche Hühnerrasse, die sich optisch durch einen kräftigen Körperbau, befiederte Läufe und eine variierende Gefiederfärbung hervorhebt.
  • Cochins erreichen ein Gewicht von bis zu 4,5 Kilogramm und legen bis zu 120 Eier im Jahr.
  • Anfängerfreundlich: Sie zeichnen sich durch einen ruhigen und zutraulichen Charakter aus, brüten gerne und werden schnell zahm.

Orpington

  • Diese Hühner bestechen mit einer großen Vielfalt an Farbschlägen und erreichen als schwere Hühnerrasse ein stattliches Gewicht von bis zu vier Kilogramm.
  • Sie besitzen einen kräftigen und kompakten Körperbau, der in Höhe und Breite fast gleich ausfällt.
  • Orpingtons legen pro Jahr bis zu 180 Eier mit einem Durchschnittsgewicht von 55 Gramm.
  • Für Einsteiger geeignet: Die Rasse hat ein friedliches und zutrauliches Gemüt, ist robust und kälteunempfindlich.

Besonderheiten bei der Haltung

Möchten Sie eine große Hühnerrasse halten, benötigen Sie einen großen Garten. Die bis zu fünf Kilogramm schweren Tiere brauchen einen ausreichend großen Stall und Auslauf sowie eine große Hühnerklappe, durch die sie problemlos hindurchpassen. Eine artgerechte Fütterung ist ebenfalls sehr wichtig. Schwere Arten neigen bei unausgewogenem Futterangebot zur Verfettung.

Grundsätzlich empfiehlt sich, den Tieren ein artgerechtes sowie glückliches Leben zu bieten. Fokussieren Sie sich nicht darauf, wie viele Eier sie legen. Es gibt auch spezielle Vereine, die Hühner aus der Massentierhaltung retten, welche Sie dann übernehmen können.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website