t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenGartenTiereSchädlinge

Ameisen im Rasen? Heißes Wasser als Lösung gegen die Insekten


Ameisen im Rasen? Heißes Wasser hilft!

t-online, Lena Wittland

Aktualisiert am 14.10.2023Lesedauer: 2 Min.
Heißes Wasser kann gegen Ameisen helfen, schädigt jedoch auch Ihren Pflanzen.Vergrößern des BildesHeißes Wasser kann gegen Ameisen helfen, schädigt jedoch auch Ihre Pflanzen. (Quelle: Victoria1988/Getty Images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Einige Ameisen kommen in jedem Garten vor, doch eine zu große Population kann stören. Heißes Wasser und andere Hausmittel schaffen Abhilfe.

Ameisen sind zwar keine Schädlinge – sie können aber stören, wenn sie zu Massen im Rasen herumkrabbeln und Sie sich das Barfußlaufen daher lieber verkneifen. Außerdem unterstützen sie Blattläuse und richten durch ihre vielen unterirdischen Gänge Schäden an.

Das sollten Sie vor der Bekämpfung beachten

Ständig Ameisen auf dem Tisch, zwischen den Speisen oder auf der Liegedecke aufzufinden, ist sehr störend, dennoch sollten Sie einige Dinge vor der Bekämpfung beachten:

  • Schließen Sie aus, dass es sich um eine geschützte Ameisenart handelt. So ist zum Beispiel die Rote Waldameise unter Artenschutz gestellt.
  • Überlegen Sie, ob Sie wirklich mehr Schaden als Nutzen von den Ameisen haben. Die Tiere fressen Aas, halten den Garten sauber und tragen zur Düngung des Bodens bei. Wenn das Problem nicht überhandnimmt und der Rasen nicht voller Ameisen ist, können die Tiere also durchaus nützlich sein.
  • Verhindern Sie einen Ameisenbefall. Wie das geht, erfahren Sie in diesem Artikel hier.
  • Lokalisieren Sie das Ameisennest und den Sitz der Ameisenkönigin. In diesem Artikel hier haben wir Ihnen zusammengefasst, wie das geht.

Hausmittel gegen Ameisen im Garten

Neben vorbeugenden Maßnahmen helfen diese Mittel, um die Tiere zu vertreiben:

Heißes Wasser

Wenn Sie das Nest der Ameisen im Rasen gefunden haben, können Sie heißes Wasser darauf gießen. So töten Sie viele Ameisen und womöglich auch die Ameisenkönigin, was dafür sorgt, dass sich die verbliebenen Tiere ein anderes Zuhause suchen. Beachten Sie aber, dass das Wasser auch die umliegenden Pflanzenwurzeln schädigen kann. Ihr Rasen kann dadurch also an dieser Stelle eingehen.

Zudem ist diese Methode für die Ameisen sowie für andere Tiere, die in der Erde leben, qualvoll. Nutzen Sie daher besser sanftere Methoden.

Alternativen

Zu den gängigen Alternativen zählen beispielsweise Kreide (mehr dazu hier) oder Chili (mehr dazu hier). Auch Gerüche von Lavendel, Majoran und Thymian können gegen Ameisen helfen. Um sich diese natürliche Abneigung zunutze zu machen, pflanzen Sie einfach einige der Pflanzen in das direkte Umfeld des Nestes und warten einige Tage ab. Andere Gerüche, die die Tiere vertreiben, sind die von Zimt, Nelken und Teebaumöl. Dasselbe gilt für Essig – dieses Mittel dürfen Sie nur auf bestimmten Flächen anwenden. Streuen Sie die erlaubten Gewürze auf das Nest oder geben Sie mit Öl getränkte Tücher vor die Eingänge, damit die Tiere Reißaus nehmen.

Backpulver ist eher weniger wirksam gegen Ameisen. Das Mittel bringt die Tiere zwar – wie oft gedacht – nicht zum Platzen. Allerdings kann es ihre Fühler und Atemwege verkleben.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website