t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenHaushaltstipps

Rostflecken auf Stein und Fliesen entfernen: So geht's ganz einfach


Rostflecken auf Stein und Fliesen entfernen: So geht’s ganz einfach

Von t-online, hsa

17.08.2023Lesedauer: 2 Min.
Mit Zitronensäure können Sie Rostflecken auf Fliesen entfernen.Vergrößern des BildesEs müssen nicht immer chemische Reiniger sein: oft reichen einfache Hausmittel, um Fliesen wieder zum Strahlen zu bringen. (Quelle: golibtolibov/Getty Images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Rost ist nicht nur unschön anzusehen, er kann auch die Oberfläche des betroffenen Materials zerstören. Mit diesen Hausmitteln sind Sie bestens gewappnet.

Rost entsteht, wenn Stahl oder Eisen über einen längeren Zeitraum Feuchtigkeit und Sauerstoff ausgesetzt ist. Gerade bei der Gartenarbeit, aber auch im Haushalt können rostende Gegenstände mit Fliesen und Deko-Steinen in Berührung kommen. Es bilden sich schnell Rostflecken. Die gute Nachricht: Mit wenig Aufwand können Sie diese Flecken dauerhaft loswerden.

So können Sie Steine reinigen

Ein Steinboden zu Hause oder Steinfliesen im Garten sehen elegant und zeitlos aus. Ob Naturstein oder edler Marmor: Die Oberflächen sollten regelmäßig gereinigt werden, damit sie nicht nachhaltig verschmutzen. Dabei kommt es auf das Material an. Man unterscheidet grundsätzlich:

  • Betonsteine
  • Natursteine

Betonsteine sind pflegeleichter als Natursteine, zu denen Granit, Marmor, Sandstein und Basalt zählen. Im gut sortierten Fachhandel gibt es für jedes Steinmaterial spezielle Flächenreiniger, die auch Rost entfernen. Vermischen Sie diese Mittel mit Wasser und tragen sie mit einer groben Bürste auf. Testen Sie dies zuerst an einer unauffälligen Stelle. Spülen Sie nach der Einwirkzeit einfach mit klarem Wasser nach. Spezialreiniger sollten biologisch abbaubar sein. Beachten Sie zudem die örtlichen Abwasservorschriften.

Verzichten Sie bei Natursteinen gänzlich auf säurehaltige Reiniger. Diese zerstören auf Dauer die Oberfläche. Versuchen Sie es stattdessen mit warmem Wasser und ph-neutraler Seife oder einem entsprechenden Flächenreiniger.

Soda für jedes Steinmaterial

Wollen Sie keine Mittel aus dem Fachhandel anwenden? Versuchen Sie es mit Soda. Vermischen Sie einfach 100 Gramm Soda mit zehn Liter heißem Wasser und tragen Sie dieses Gemisch dann mit einem Besen auf die Steine auf. Nach ungefähr fünf Stunden können Sie mit klarem Wasser nachspülen. Tragen Sie eine Schutzbrille – Soda kann Ihre Augen reizen.

Rost auf Fliesen entfernen

Auch bei Fliesen spielt das Material eine große Rolle bei der sachgerechten Reinigung. Fragen Sie im Zweifelsfall im Fachhandel nach. Bei unempfindlichen und glasierten Fliesen kann Zitronensäure den Rost entfernen. Gehen Sie dabei folgendermaßen vor:

  1. Geben Sie zwei Teelöffel Zitronensäure in 200 Milliliter Wasser.
  2. Tragen Sie die Lösung mit einem Baumwolltuch auf die verrosteten Stellen auf.
  3. Die Einwirkzeit beträgt circa eine Stunde. Danach können Sie die Oberflächen mit Wasser abwaschen und nachpolieren.

Sind Säuren zur Behandlung zu aggressiv, können Sie alternativ Backpulver anwenden. Mischen Sie zwei Teile Backpulver und ein Teil Wasser und tragen Sie es auf die gewünschte Stelle auf. Nach kurzer Einwirkzeit mit Wasser nachspülen und polieren.

Verwendete Quellen
  • mein-schoener-garten.de: "Pflastersteine reinigen: Die besten Methoden" (Stand: 25.03.2023)
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website