Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps > Putzen >

Holz, Laminat, Kork, PVC: So pflegen Sie Ihren Fußboden schnell und richtig

Fußböden pflegen  

Wie Sie Holz, Laminat, Kork und PVC richtig reinigen

24.01.2021, 16:18 Uhr | wve, jb, t-online

Holz, Laminat, Kork, PVC: So pflegen Sie Ihren Fußboden schnell und richtig. Fußboden  (Quelle: Getty Images/SeventyFour)

Putzen: Beim Reinigen des Fußbodens sollten Sie auf das Material achten, um Schäden zu vermeiden. (Quelle: SeventyFour/Getty Images)

Fußböden müssen eine Menge aushalten und benötigen daher entsprechend Pflege. Doch Wasser mit Reinigungsmitteln ist oft nicht sinnvoll. Viele Bodenbeläge nehmen dadurch Schaden.

Hygienischer und wesentlich pflegeleichter als Teppiche sind Fußbodenbeläge aus Holz, Keramik oder Kunststoff. Wer jedoch nicht aufpasst, kann durch die falsche Reinigung mehr beschädigen als ihnen Gutes zu tun.

Staubsaugen? Auf diesen Böden sinnvoll

Nicht nur Teppichboden sollte regelmäßig gesaugt werden. Auch bei nicht-textilen Bodenbelägen ist es sinnvoll, nicht jedes Mal zum Wischmopp zu greifen, sondern den groben Schmutz einfach mal wegzusaugen oder zu fegen.

Besonders Hausstauballergiker sollten glatte Oberflächen regelmäßig absaugen, um Staub in der Wohnung zu vermeiden. Dabei sollten sie auf einen Staubsauger mit Schwebstofffiltern zurückgreifen, da diese Modelle den Staub besonders einschließen und nicht wieder in der Luft verteilen.

Tipp
Wenn Sie Ihren Fußboden feucht wischen müssen, ist es sinnvoll, ihn vorher abzusaugen. So wird der gröbste Schmutz und Staub entfernt.

Diese Bodenbeläge vertragen kein Wasser 

Staubsaugen ist besonders auf hölzernen Böden schnell und effektiv. Damit schonen Sie zudem das Material. Denn die feuchte Variante mit einem Wischmopp schadet dem Holz häufig. Im schlimmsten Fall quellen Holzdielen auf oder das Laminat verzieht sich. Wenn Sie dennoch feucht wischen müssen, dann am besten nur mit einem lediglich nebelfeuchten Tuch. Das Wasser sollte kalt sein. Am besten eignet sich zudem auch destilliertes Wasser, da es seltener Schlieren hinterlässt.

Tipp
Beim Wischen des Fußbodens sollten Sie zusätzlich auf ausreichend Luftzufuhr achten, denn bei Durchzug trocknet der Boden schneller.

Sprühflasche hilft beim Reinigen empfindlicher Bodenbeläge

Um zu vermeiden, dass die Dielen oder das Laminat aufquellen, können Sie das Reinigungsmittel mit Wasser vermischt in eine Sprühflasche geben. Nun können Sie diese Lauge wohl dosiert auf die stark verschmutzten Stellen sprühen. Es sollte maximal nebelfeucht sein. Die Feuchtigkeit können Sie anschließend mit einem trockenen Mopp aufwischen.

Als Reinigungsmittel eignen sich spezielle Putzmittel für Laminat oder Holzböden. Sie können aber auch auf einen einfachen Neutralreiniger zurückgreifen. Wichtig ist, dass das Putzmittel keine Scheuerpartikel enthält. Verwenden Sie zudem möglichst wenig Reinigungsmittel. Es kann dazu führen, dass der Boden matt wird und klebt. Zudem schadet eine zu hohe Konzentration an chemischen Mitteln dem Material. 

Tipp
Verwenden Sie zum Wischen sensitives Duschgel oder Shampoo. Sie reinigen den Boden und schonen das Material.

Kork lieber nicht wischen

Der Bodenbelag Kork wird aus der Rinde der Korkeiche hergestellt und ist daher besonders natürlich. Aber nur bei einer fachmännischen Versiegelung des Bodens hält dieser auch lange, denn ohne einen solchen Schutz wäre der Boden in kürzester Zeit kaputt. Wenn dieser Punkt beachtet wird, ist der Korkboden einer der strapazierfähigsten Böden überhaupt. Aber auch hier gilt: Wischen Sie den Boden nur feucht und nicht nass, denn Wasser könnte in kleine Ritzen eindringen und den Boden zum Quellen bringen. Meist reicht auch hier einfaches Saugen oder Fegen.

PVC-Boden muss eigentlich nicht gepflegt werden

Besonders einfach bei der Pflege ist ein PVC-Boden, denn er benötigt in der Regel keine besondere Pflege. Im Gegensatz zum Holz- oder Korkboden kann er auch richtig nass gewischt werden. Das ist jedoch nicht wirklich nötig. Denn bei einem verstaubten Boden reicht saugen aus. Erst bei Flecken oder klebrigen Stellen, die der Staubsauger nicht entfernen kann, sollten Sie mit Wasser und einem Allzweckreiniger putzen.

Wichtig ist, dass Sie dem Wischwasser, anders als häufig empfohlen, keinen Weichspüler hinzugeben. Dadurch kann Vinylboden rutschig werden.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps > Putzen

shopping-portal