t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenHaushaltstipps

Daunendecke - sinnvoll oder nicht?


Bettdecken
Daunendecke - sinnvoll oder nicht?

rg (hp)

28.01.2014Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Ob Decken mit Daunen sinnvoll sind muss individuell entschieden werdenVergrößern des Bildes
Ob Decken mit Daunen sinnvoll sind muss individuell entschieden werden (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)

Daunendecken werden herkömmlich mit Gänse- und Entendaunen sowie Federn gefüllt. Eine Bettdecke darf nur dann als Daunendecke bezeichnet werden, wenn mindestens 60 Prozent der Füllung aus Daunen bestehen. Doch ist es überhaupt sinnvoll, eine solches Federbett zu wählen?

Die Vorteile von Daunendecken

Daunendecken sind leicht und wärmen trotzdem gut. Für einen guten Schlafkomfort sind leichtere Decken empfehlenswert. Hinzu kommt, dass Bettdecken mit Daunen Feuchtigkeit gut abtransportieren. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn Sie nachts leicht schwitzen.

Hier ist eine Daunendecke also eine gute Wahl. Für Daunendecken spricht, dass sie - gegenüber Synthetik-Produkten - mit einem reinen Naturmaterial gefüllt sind.

Was gegen Daunen spricht

Bettdecken sollten aus Gründen der Hygiene regelmäßig gewaschen werden, dies ist bei Daunen nur in einer Spezialreinigung möglich und kostet entsprechend Geld. Daunendecken sind demnach schwieriger zu pflegen als Decken aus Synthetik - diese können in den meisten Fällen in der Waschmaschine gewaschen werden. Für Allergiker sind Daunendecken weniger zu empfehlen. Bei einer bestehenden Allergie gegen Hausstaubmilben sollte Bettwäsche regelmäßig gekocht werden. Dies ist bei Decken mit Daunen nicht möglich.

Tierschutz

Ein weiterer Aspekt, der gegen Daunen spricht, ist der Tierschutz: In der Daunenindustrie werden die feinen Federn teilweise im Lebendrupf erzeugt. "Stiftung Warentest. hat im November 2013 einen großen Daunen-Test bei Bettdecken durchgeführt. "Die test-Experten haben 14 Bettdecken auf ihre Qualität hin getestet und zusätzlich überprüft, inwiefern sich die Anbieter an die Kriterien für soziale und ökologische Unternehmensführung (CSR) halten.", berichtet "Stiftung Warentest" online. Das Ergebnis sei erschütternd. Viele Anbieter belegen nicht woher die Daunen kommen und so ist eine Tierquälerei auf Gänsefarmen nicht auszuschließen.

Daunendecken sind nicht für jeden sinnvoll

Ob Decken mit Daunen sinnvoll sind, hängt von Ihnen und Ihren Schlafgewohnheiten ab: Zu den positiven Eigenschaften von Daunendecken zählt, dass diese ausgezeichnet wärmen. Wenn Sie in einem beheizten Raum schlafen, sind Daunendecken zu warm.

Wird Ihnen unter einer Zudecke schnell zu warm, werden Sie ebenfalls keine Freude an Daunen haben. Die Decken sind aber eindeutig zu empfehlen, wenn Sie in kalten Räumen schlafen, wenig schwitzen und keine Allergien haben. Achten Sie bei der Auswahl von Daunendecken auf den Hinweis, dass die Federn nicht bei lebenden Tieren gerupft wurden.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website