Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps > Müll >

Müllentsorgung: Wie Sie Brot- und Brötchentüten richtig recyceln

Altpapier, Gelber Sack, Restmüll  

In welchen Müll kommen Brot- und Brötchentüten?

08.02.2020, 09:00 Uhr | t-online.de, ron

Ratgebervideo: Was muss ich bei der Mülltrennung beachten?

Joghurtbecher, Energiesparlampe, Backpapier: Was kommt in welche Tonne? Das Ratgebervideo von t-online.de zeigt die Unterschiede zwischen Bio-, Papier- und Restmüll, dem Gelben Sack und der Glastonne. (Quelle: t-online.de)

Ratgeber zur Mülltrennung: Wie entsorge ich richtig und was muss ich bei der Mülltrennung beachten? (Quelle: t-online.de)


Frische Brötchen vom Bäcker sind lecker. Aber wo werden die Papiertüten entsorgt, in denen Brot, Baguette und Co. vom Kunden mitgenommen werden?

Die Brot- und Brötchentüte ist zweifellos praktisch. Die Backwaren – entweder beim Bäcker oder an der Backstation im Supermarkt oder Discounter gekauft – bleiben hygienisch sauber und können leicht transportiert werden.

Sind Brot und Brötchen verputzt, stellt sich zu Hause oder im Büro aber die Frage, in welche Tonne die ausgediente Tüte gehört. Weil die Tüte aus Papier besteht, würde sich die Papiertonne anbieten. Doch die bunte Tonnenvielfalt in Deutschland verwirrt viele Verbraucher.

Papiertüten mit Sichtfenster aus Plastikfolie

Sie sind sich vor allem nicht sicher bei Brot- und Brötchentüten, die ein Sichtfenster aus Kunststoff wie Plastikfolie haben. Diese Tüten werden zumeist in Aufbackstationen und Backshops von Lebensmittelketten angeboten. Der Grund: Die Kassierer müssen wissen, welches Brot oder welches Brötchen sich in der Tüte befindet.

Doch die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen (NRW) gibt Entwarnung. Beide Varianten der Brötchentüten – mit oder ohne Fenster – kommen in die Papiertonne. In der Recyclinganlage wird das Altpapier in einem großen Mixer mit Wasser vermischt. Das bewirkt, dass sich die Plastikfolie ablöst und vom Papier getrennt werden kann.

Brötchentüte: Wenn Sie Papier und Plastik vermeiden wollen, kaufen Sie sich einen Brotbeutel und transportieren Sie die Backwaren darin. (Quelle: Getty Images/alle12)Brötchentüte: Wenn Sie Papier und Plastik vermeiden wollen, kaufen Sie sich einen Brotbeutel und transportieren Sie die Backwaren darin. (Quelle: alle12/Getty Images)

Schlechter zu recyceln

"Im Sinne des Verpackungsgesetzes sind diese Verpackungen dennoch nicht, da sie schlechter zu recyceln sind", sagt Friederike Farsen von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen (NRW) auf Anfrage von t-online.de. Ihr Tipp: "Verbraucher können natürlich noch das Plastik entfernen. Da freuen sich die Papier-Recycler, da weniger Reststoffe anfallen, die sie entsorgen müssen."

Info
Eine Einschränkung gibt es allerdings: Ist die Brötchentüte mit Butter, Wurst oder Ähnlichem beschmutzt, kommt sie in den Restmüll – wie alle verschmutzten Papiere.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherchen
  • Verbraucherzentrale: Zum Schutz der Wälder – Papier sparen, Recyclingpapier nutzen
  • Verbrauchermagazin WISO: Papier-Müll richtig trennen – Kommt Backpapier oder Pizzakarton in den Papierkorb?
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps > Müll

shopping-portal