Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps > Haushaltsgeräte >

Ausziehlade unterm Backofen: Dafür ist die Schiebefach da

Hätten Sie's gewusst?  

Ausziehlade unterm Backofen: Dafür ist sie wirklich da

26.03.2020, 13:11 Uhr | t-online.de, ron

Ausziehlade unterm Backofen: Dafür ist die Schiebefach da. Küchenherd: Der Ofen gibt beim Backen und Braten Hitze ab, die auch in der unteren Wärmeschublade genutzt wird. (Quelle: dpa/Friso Gentsch)

Küchenherd: Der Ofen gibt beim Backen und Braten Hitze ab, die auch in der unteren Wärmeschublade genutzt wird. (Quelle: Friso Gentsch/dpa)

Ob für Kuchenblech, Gitterrost oder Kochzubehör: Das Schiebefach unter dem Backofen des Herds bietet praktischen Stauraum. Dabei hat die Ausziehlade oftmals eine ganz andere Funktion.

Beim Küchenherd befindet sich in der Regel unter dem Backofen eine Ausziehlade. Viele verwenden sie als Stauraum für Back- und Kochutensilien – manchmal sogar für Rezeptbücher oder Geschirrtücher.

Aber: Wenn der Backofen in Betrieb und aufgeheizt ist, können sich brennbare Materialien wie Holz, Leinen, Baumwolle, Mikrofaser, Plastik oder Papier schnell entzünden und werden somit brandgefährlich. Deshalb gehören weder Kochbuch noch Nudelholz oder Trockentuch dorthin.

Doch wofür ist die Ausziehlade unterm Backofen dann gedacht? Das steht bei sogenannten Standherden mit Backofen immer in der Bedienungsanleitung. Diese Unterschiede gibt es.

Geschirrwagen: Das gehört hinein – und das nicht

Bei den meisten Küchenherden befindet sich unter dem Ofen nur ein Geschirrwagen oder eine Geschirrschublade. Wie der Name schon sagt, kann hier sicher Kochgeschirr verstaut werden. Dazu zählen neben Backblech und Gitterrost auch Pfannen, kleinere Töpfe oder Deckel aus hitzebeständigen, nicht-brennbaren Materialien.

Wichtig
Besteht das Kochgeschirr zum Teil aus Kunststoff, zum Beispiel die Griffe am Topf, gehört es nicht in die Geschirrschublade. Nutzen Sie dafür Ihren Küchenschrank.

Zudem dürfen im Geschirrwagen keine Lebensmittel, egal ob ohne oder mit Verpackung wie in Konserven oder Vorratsdosen, gelagert werden, weil sich auch diese aufgrund der Hitze entzünden können.

Wärmeschublade: Teller anwärmen, Essen auftauen

Bei hochwertigen Herden gibt es unter dem Backofen eine sogenannte Wärmeschublade. Die Wärme wird direkt vom Ofen in die Schublade abgegeben. Hier können Teller angewärmt oder Essen warm gehalten beziehungsweise aufgetaut werden.

In diesen Schubladen lässt sich je nach Modell die Temperatur zwischen etwa 30 und 80 Grad in verschiedenen Abstufungen regeln.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps > Haushaltsgeräte

shopping-portal