Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps >

Pfannenwender: Besondere Funktion – Darum hat er Löcher oder Schlitze

Besondere Funktion  

Darum hat der Pfannenwender diese Schlitze

09.05.2021, 12:12 Uhr | t-online, ron

Pfannenwender: Besondere Funktion – Darum hat er Löcher oder Schlitze. Pfannenwender: Er ist auch als Schlitzwender, Backschaufel oder Bratenwender bekannt. (Quelle: imago images/Westend61)

Pfannenwender: Er ist auch als Schlitzwender, Backschaufel oder Bratenwender bekannt. (Quelle: Westend61/imago images)

Egal ob für Eierkuchen, Boulette oder Steak: Der praktische Küchenhelfer hebt oder dreht alles, was ihm auf die Schlitze kommt. Aber warum hat der Pfannenwender eigentlich diese länglichen Öffnungen?

Es gibt ihn aus Holz, Kunststoff oder Edelstahl: den Pfannenwender. Er zählt neben dem Kochlöffel zu den treuesten Küchenhelfern beim Brutzeln am Herd. Und dabei ist er so praktisch: Mit ihm lässt sich das Omelett erst von einer Seite anbraten und dann sanft, aber bestimmt auf die andere Seite drehen. Voilà!

Das Material, aus dem der Pfannenwender gefertigt ist, bestimmt im Übrigen auch seinen Gebrauch. Ein Holzwender eignet sich vor allem für beschichtete Bratpfannen, weil er die empfindliche Antihaftbeschichtung nicht zerkratzt. Auch ein Wender aus hitzebeständigem Kunststoff wie Silikon und Nylon greift diese nicht an. Für hohe Temperaturen in Edelstahl- und Eisenpfannen kann dagegen ein Pfannenwender aus Metall verwendet werden.

Löcher und Schlitze verhindern Fettspritzer

Hier wie dort hat die Schaufelfläche des Pfannenwenders aber Löcher, Rillen oder Schlitze. Doch wozu soll das eigentlich gut sein? Kurz gesagt: zum Schutz vor Verletzungen.

Denn: Will man das Steak oder die Bulette mit dem Wender drehen oder herausnehmen, läuft das Fett durch die Schlitze zurück in die Pfanne. Die Öffnungen verhindern, dass heißes Fett oder auch Öl verspritzt wird – und schlimmstenfalls zu Verletzungen führt, zum Beispiel die Haut verbrennt oder ins Auge gelangt.

Zudem kann Gebratenes dank des durchlöcherten Pfannenwenders gut abtropfen. Auf dem Teller landet dann vor allem das Steak und nicht der Bratensatz. Die gerade Vorderkante des Wenders erleichtert darüber hinaus, nach dem Essen Bratreste abzuschaben und zu entsorgen. Dass Sie das bei einer beschichteten Pfanne mit dem Holzwender tun sollten, wissen Sie ja jetzt schon.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Fackelmann GmbH

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: