Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat für diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Kabel einfach verstecken: Mit diesen fünf Tipps klappt's

dpa-tmn, t-online, rw, sj

Aktualisiert am 22.03.2022Lesedauer: 3 Min.
Kabelsalat: Mit einfachen Tricks bekommen Sie das Kabel-Wirrwarr in den Griff.
Kabelsalat: Mit einfachen Tricks bekommen Sie das Kabel-Wirrwarr in den Griff. (Quelle: Heiko Wolfraum/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Ohne Stromkabel geht nichts, aber sie liegen auch im Weg und stauben ein. Schlimmstenfalls stolpert man darüber. Dabei gibt es einfache Lösungen, wie man die Kabel bändigt – oder gar als Dekoration verwendet.

Das Wichtigste im Überblick


  • 4. Praktisch, aber sichtbar: Kabelklemme
  • 5. Stationäre Kabelhalter oder -ablagen

Jeder kennt das Problem: Unter dem Schreibtisch, hinter den TV-Möbeln oder neben dem Internet- und Telefonanschluss kringeln, knäulen und verknoten sich die Kabel von Elektrogeräten.


Kabelsalat vermeiden

Kabelsalat beseitigen
Mit Kabelbindern gegen Kabelsalat
+9

Dabei sieht der Kabelsalat nicht nur unschön aus – frei liegende Kabel können auch zur gefährlichen Stolperfalle werden. Umso wichtiger ist es deshalb, die Kabel zu verstecken, um endlich Ordnung in das Chaos zu bringen.

1. Einfach und günstig: Kabelbinder

Kabelbinder: Die kleinen Ordnungshelfer gibt es in verschiedenen Farben, Längen und Breiten.
Kabelbinder: Die kleinen Ordnungshelfer gibt es in verschiedenen Farben, Längen und Breiten. (Quelle: YAY Images/imago-images-bilder)
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Putin will beweisen, dass er nicht außer Kontrolle ist"
Xi Jinping und Wladimir Putin: China wird Russland auch in der Zukunft stützen, sagt Experte Klaus Mühlhahn.


Er ist preiswert, praktisch und einfach zu handhaben: der Kabelbinder. Mit der Plastikschlaufe lassen sich einerseits zu lange Kabel in Schlaufen zusammenlegen beziehungsweise zusammenziehen. Andererseits können Sie mehrere Kabel zu einem Strang zusammenbinden, die in die gleiche Richtung führen. Wer alle 50 Zentimeter einen Kabelbinder anbringt, schafft schon viel Ordnung.

Unser Tipp
Bei mehreren Kabeln sollten Sie jedes einzelne zuvor beschriften, sodass Sie später wissen, welches Kabel zu welchem Gerät gehört. Ein kleines Schild oder ein Klebeband bietet sich an.

2. Kabel bündeln und verstecken

Kabelkanal: Kabel können auch geschickt in Fußleisten oder Sockelleisten versteckt werden.
Kabelkanal: Kabel können auch geschickt in Fußleisten oder Sockelleisten versteckt werden. (Quelle: Logoclic/Hersteller-bilder)

Auch sogenannte Kabelschläuche und -kanäle sowie entsprechende Abdeckleisten können Ordnung in außer Rand und Band geratene Kabel bringen. Sie bieten sich an, wenn mehrere Kabel zur selben Steckdose führen. Die Helfer gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, Farben und Größen:

  • Kabelschlauch
    Dieser elastische Schlauch lässt sich seitlich oder in der Mitte öffnen, um die Kabel hineinlegen zu können. Anschließend wird der Schlauch wieder verschlossen. Einziger Nachteil: Der Kabelschlauch liegt dennoch auf dem Boden und kann zur Stolperfalle werden.
  • Kabelkanal
    Zwar ist er nicht elastisch, dafür aber selbstklebend und kann an der Zimmerwand oder am Boden über der Fußleiste befestigt werden. Der Kabelkanal empfiehlt sich für lange Kabel, die an der Wand entlang von einer Ecke des Zimmers zur anderen führen. Ähnlich wie im Kabelschlauch lassen sich auch im Kabelkanal mehrere Kabel leicht verstecken. Falls gewünscht, kann der meist weiße, quadratische Kabelkanal einfach überstrichen und somit der Raumoptik angepasst werden.
  • Kabelabdeckleiste
    Was ist die beste Option, um Kabel eines Wandfernsehers zu verstecken? Eine Kabelabdeckleiste. Sie wird mit Schrauben oder Dübeln an der Wand befestigt. Der Vorteil: Wie auch der Kabelkanal lässt sich die Abdeckleiste passend zur Wand überstreichen oder übertapezieren.

3. Dekorative Kabelboxen und -sammler

Wie versteckt man Kabel am Schreibtisch? In einer dekorativen Kabelbox, auch bekannt als Kabelkorb oder Kabelsammler. Dort verschwinden sowohl Kabel als auch ganze Verteiler- oder Sammelsteckdosen sowie Netzteile und Ladestationen.

Die zumeist ovale Box oder Kiste aus Kunststoff besitzt seitliche Schlitze oder Löcher für die jeweiligen Anschlüsse von Smartphone, Notebook oder Schreibtischlampe. Das Kabel-Wirrwarr verschwindet im Inneren der praktischen Kabelbox.

Info
Im Handel gibt es spezielle Kabelkörbe für den Schreibtisch. Diese werden unter die Tischplatte geschraubt. So bleibt der Schreibtisch von Kabel-Wirrwarr verschont.

4. Praktisch, aber sichtbar: Kabelklemme

Kabelklemme: Oberhalb der Fuß- beziehungsweise Scheuerleiste wird die Klemme befestigt.
Kabelklemme: Oberhalb der Fuß- beziehungsweise Scheuerleiste wird die Klemme befestigt. (Quelle: Kai Remmers/dpa-bilder)

Die unscheinbare Klemme aus Kunststoff ist auch als Nagelschelle oder Nagelklemme bekannt. Sie befestigt das Kabel an der Wand, meist auf der Scheuer- beziehungsweise Fußleiste, unter der Zimmerdecke oder um den Türrahmen herum.

Der Vorteil: Kabelklemmen sind preiswert und einfach in der Handhabung. Sie brauchen nur einen Hammer und ein bisschen Geschick, um das Kabel zu fixieren. Der Nachteil: Die kleinen Klemmen halten nicht in allen Wänden und sind nur für dünne Kabel geeignet. Zudem sind die Kabel immer noch sichtbar.

Unser Tipp
Wenn Sie die Klemmen mit den Kabeln dennoch "verstecken" möchten, können Sie diese auch überstreichen oder übertapezieren. Oder Sie halten es genau umgekehrt – und machen sowohl die Kabelklemmen als auch die Kabel zum Hingucker an Ihrer Zimmerwand:

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.
Weitere Artikel


5. Stationäre Kabelhalter oder -ablagen

Wer statt eines PCs einen Laptop nutzt, kann die Anschlusskabel zu der stationären Maus, dem zusätzlichen Monitor oder das Netzwerkkabel ganz geordnet an Ort und Stelle lassen. Dafür gibt es Kabelhalter oder -ablagen, die auf, am oder unter dem Schreibtisch angebracht werden. Kommen Sie mit dem Laptop wieder nach Hause, genügt ein einfaches Einstecken der gut sortierten Kabel und das Homeoffice ist wieder voll einsatzbereit.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website