Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen > Einrichten >

Luftbefeuchter: Welche Geräte taugen etwas?

Was tun gegen trockene Luft im Haus?

06.09.2016, 12:22 Uhr | zuhause.de

Luftbefeuchter: Welche Geräte taugen etwas?. Schmale Luftbefeuchter für die Heizung verdunsten eher wenig Wasser. (Quelle: imago images/Niehoff)

Schmale Luftbefeuchter für die Heizung verdunsten eher wenig Wasser. (Quelle: Niehoff/imago images)

Wenn im Winter kräftig geheizt wird, sorgt die trockene Luft für ein unangenehmes Raumklima. Doch wie kann man die Luft am besten befeuchten? Von Zimmerpflanzen bis automatische Luftbefeuchter gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Doch wenn man nicht aufpasst, werden mit der feuchten Luft auch gesundheitsschädliche Keime verbreitet. Die besten Tipps gegen trockene Luft – darauf sollte man bei Luftbefeuchtern achten.

In trockener Luft tränen die Augen, die Infektionsgefahr steigt und man kann sich schlechter konzentrieren. Nicht nur für Menschen ist eine zu geringe Luftfeuchtigkeit schädlich. Auch Holzböden und Möbel neigen zu Rissbildung und verziehen sich schneller, wenn zu wenig Feuchtigkeit in der Luft ist. Doch im Winter ist es in beheizten Räumen schwierig, ein optimales Raumklima zu erzeugen. Selbst Lüften bringt oft nichts, weil die kalte Luft von draußen kaum Feuchtigkeit binden kann.

Luftfeuchtigkeit kontrollieren

Um geeignete Maßnahmen zu ergreifen, ist es sinnvoll, die Luftfeuchtigkeit im Raum zu messen. Zu viel Feuchtigkeit kann zu Schimmel in der Wohnung führen. Die meisten handelsüblichen Wetterstationen zeigen die relative Luftfeuchtigkeit am Standort an. Hygrometer, die nur die Luftfeuchtigkeit ermitteln, sind schon für unter zehn Euro zu haben. Wenn der Wert dauerhaft unter 30 Prozent sackt, sollte man handeln.

Verdunstergefäße bringen nicht viel

Eine günstige Lösung sind Wasserschälchen, die man in der Nähe der Heizung aufstellt und die nach und nach das Wasser verdunsten. Es gibt auch spezielle Luftbefeuchter in verschiedenen Formen und Farben, die man mit Wasser gefüllt an den Heizkörper hängt. Die Verdunstungsleistung ist bei den kleinen Gefäßen allerdings nicht sonderlich hoch. Außerdem ist es bei beiden Systemen wichtig, die jeweiligen Gefäße regelmäßig zu reinigen. Das warme Wasser ist ein idealer Nährboden für Keime – die allerdings meist nicht in die Atemluft gelangen. Sie sind zwar unhygienisch, aber gewöhnlich nicht gefährlich.

Vorsicht bei Verneblern

Problematisch wird es, wenn die Bakterien in die Luft abgegeben und eingeatmet werden – eine Schwäche, die einige elektrische Luftbefeuchter eint. Man unterscheidet zwischen Verdunstern, Verdampfern und Verneblern. Insbesondere Vernebler, die das Wasser in sehr kleine Tröpfchen zerstäuben, verteilen oft lungengängige Bakterien im Raum. In einem Test der WDR-2-Sendung Quintessenz aus dem Dezember 2012 verteilten alle drei getesteten Vernebler vermehrt Keime im Raum.

Verdunster hingegen geben Feuchtigkeit über Filtermatten oder Platten, auf denen das Wasser großflächig verdunstet, an die Raumluft ab. Keime bleiben im Gerät. Ein Vorteil ist, dass die Geräte vergleichsweise wenig Energie verbrauchen und man keine Überfeuchtung befürchten muss. Auch wenn bei Verdunstern in der Regel keine Bakterien in die Atemluft gelangen, empfiehlt sich der Einsatz eines Desinfektionsmittels, um zu verhindern, dass das Gerät selbst verkeimt.

Bei Verdampfern droht Überfeuchtung

Dampfluftbefeuchter erhitzen das Wasser wahlweise nach dem Tauchsieder-Prinzip oder über Elektroden, bis es verdampft. Es wird dafür allerdings vergleichsweise viel Energie verbraucht. Bei diesen Geräten ist es wichtig, dass der Ausstoß automatisch geregelt wird, sonst besteht die Gefahr der Überfeuchtung. Zudem muss man bei manchen Verdampfern vorsichtig sein, um sich nicht am ausgestoßenen heißen Dampf zu verbrühen.

Zimmerpflanzen filtern auch Schadstoffe

Wer auf natürliche Art die Luft befeuchten möchte, muss nur zu den richtigen Zimmerpflanzen greifen. Sie filtern zusätzlich Schadstoffe wie Formaldehyd, Benzol oder Trichlorethylen aus der Luft. Rund 98 Prozent des Wassers, das Pflanzen aufnehmen, geben sie wieder in den Raum ab. Schon drei größere Pflanzen erhöhen deshalb die Luftfeuchtigkeit in einem 30 Quadratmeter großen Zimmer auf den Idealwert von 40 bis 60 Prozent. Darauf weist der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) in Berlin hin. Besonders viel Feuchtigkeit gibt der Papyrus ab: Bei einer 1,50 Meter großen Pflanze verdunsteten pro Tag bis zu zwei Liter Wasser. Auch Grünlilien, Zimmerlinden oder Zyperngras seien besonders gut geeignet, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. Unsere Fotoshow zeigt die besten Schadstoffkiller unter den Zimmerpflanzen.

Generell tut es Zimmerpflanzen im Winter gut, wenn man die Blätter mit kalkarmem Wasser einsprüht. Für eine dauerhafte Feuchtigskeitswolke bei der Pflanze sorgt ein Schälchen mit gewässertem Tongranulat, das unter den Topf gestellt wird. Beide Maßnahmen tragen auch dazu bei, dass die Raumluft im Winter nicht zu schnell austrocknet.

Mit einer Kombination aus Zimmerpflanzen, Verdunsterschälchen und sinnvollem Heiz- und Lüftungsverhalten kann man in den meisten Wohnungen eine ausreichende Luftfeuchtigkeit erreichen, ohne auf Luftbefeuchter zurückgreifen zu müssen. Wer die bequemere Lösung über elektrische Luftbefeuchter bevorzugt, sollte das Gerät mit Bedacht auswählen. Dabei ist insbesondere auf die Keimanfälligkeit und den Energieverbrauch zu achten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen > Einrichten

shopping-portal