Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen > Küche >

Stiftung Warentest: Diese Spülmaschinentabs fallen durch – Beläge und Färbungen

Beläge und Verfärbungen  

Diese Spülmaschinentabs fallen bei Stiftung Warentest durch

09.02.2020, 09:55 Uhr | cch, t-online.de

Test im Video: Manche Spül­maschinentabs verschandeln Besteck und Geschirr

Die Stiftung Warentest hat 14 Geschirr­spültabs getestet − darunter Multitabs von Aldi, dm, Ecover, Edeka, Frosch, Kauf­land, Ross­mann, Finish und Somat. Gut sind nur sechs Spültabs. Sie kosten 7 Cent pro Spülgang. Drei Geschirr­spül­mittel sind mangelhaft. (Quelle: Stiftung Warentest)

Test im Video zeigt: Gute Spül­maschinentabs müssen nicht teuer sein – manche aber verschandeln Besteck, Geschirr und Maschinenkörbe. (Quelle: Stiftung Warentest)


Multitabs für die Spülmaschine sollen das Geschirr reinigen, aber gleichzeitig das Material schonen. Das schaffen bei weitem nicht alle, wie die Stiftung Warentest nun herausgefunden hat.

Spülmaschinentabs sollen reinigen, klarspülen, Kalkbelägen vorbeugen, das Material schonen und dabei die Umwelt nicht belasten. Aber nicht jeder Multitab kann das leisten, wie die Stiftung Warentest ermittelt hat. Drei fielen durch den Test.

Welche Tabs durchfallen und warum gute Tabs nicht teuer sein müssen, zeigt der Test im Video oben.

Die Stiftung untersuchte insgesamt 14 Multigeschirrspültabs. Diese mussten schmutzige Teller, Tassen mit Teerändern und Gläser mit angetrockneter Milch sauber bekommen. Jedes Produkt wurde in 300 Spülgängen getestet. Danach können die Tester sechs Tabs mit "Gut" empfehlen, vier sind "befriedigend". Einmal vergaben sie das Urteil "Ausreichend", dreimal ein "Mangelhaft".

Diese Multitabs schnitten mit "Mangelhaft" ab

Besonders negativ fielen "All-in-One" von Ecover, "Limonen Geschirrspül-Tabs Alles-in-1" von Frosch und "Domol Geschirr-Reiniger Tabs 12 in 1" von Rossmann auf. Spätestens nach den 300 Test-Spülgängen wurden ihre Mängel deutlich: Die Tabs von Rossmann setzten den Besteckkörben deutlich zu. "Schmutzig-braune Beläge haften an den Flächen und Gittern", so die Stiftung.

Beim Spültest mit den Tabs von Ecover setzten sich weiße Beläge auf den Gläsern und im Innenraum der Maschine ab. Um die Spülmaschine nicht zu gefährden, brachen die Prüfer den Test deshalb sogar bereits nach 200 Spülgängen ab. Und die Tabs von Frosch verfärbten Besteck aus Silber. Die matt-goldene Verfärbung ließ sich nicht mehr entfernen. Mehr als ein "Mangelhaft" war da nicht drin.

Die gute Nachricht: Günstige Eigenmarken aus dem Supermarkt oder der Drogerie und Produkte vom Discounter konnten im Test überzeugen. Alle als "gut" bewerteten Tabs gibt es für sieben Cent pro Stück.

So schnitten Öko-Tabs bei der Stiftung Warentest ab

Die Öko-Tabs im Test kommen über ein "Befriedigend" nicht hinaus. Ihre Rezepturen seien nicht ausgewogen genug, urteilt Warentest-Projektleiter Konrad Giersdorf. Die Mittel hätten Probleme entweder mit der Reinigungsleistung, beim Klarspülen oder bei der Materialschonung. So bleibt der Wunsch der Stiftung Warentest nach starken Multitabs mit guten Umwelteigenschaften, die schonend sauber spülen, noch unerfüllt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal