t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenAktuelles

Punica verschwindet aus den Regalen: Hersteller nimmt Kultgetränk vom Markt


Aus nach 45 Jahren
Hersteller bestätigt: Kultgetränk Punica verschwindet für immer

Von t-online, sha

Aktualisiert am 21.02.2023Lesedauer: 2 Min.
Punica-Werbung: Die bekannten Säfte verschwinden für immer aus den Regalen.Vergrößern des BildesPunica-Werbung: Die bekannten Säfte verschwinden für immer aus den Regalen. (Quelle: PepsiCo)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Eine Kultmarke verschwindet: Die Produktion von Punica-Säften wurde nach 45 Jahren eingestellt. Vereinzelt sind noch Restbestände verfügbar.

Nach 45 Jahren ist die Kultmarke Punica eingestellt worden. Das hat der Getränkehersteller Pepsico auf Nachfrage von t-online bestätigt. "Nach der Überprüfung der strategischen Prioritäten des Unternehmens" habe die Tropicana Brands Group "die schwierige Entscheidung getroffen, die Marke vollständig vom Markt zu nehmen", heißt es.

Wie jetzt bekannt wurde, war die Produktion der bekannten Säfte bereits im September vergangenen Jahres gestoppt worden. Restbestände sind laut Berichten noch in einigen Supermärkten vorhanden. Sobald diese verkauft sind, wird es keinen Nachschub geben.

Punica wurde 1977 als Marke für Fruchtsaftgetränke von der Firma Dittmeyer entwickelt. In den 90er Jahren machte die Marke durch eine auffallend junge Ansprache mit Comicfiguren und der sogenannten "Punica-Oase" in Fernsehwerbespots auf sich aufmerksam.

Die Marke Punica wechselte mehrmals den Besitzer

2004 verkaufte Dittmeyer die Marke an einen amerikanischen Investor, der Punica ein Jahr später an PepsiCo weiterverkaufte.

2019 versuchte PepsiCo mit einer gezielten Werbekampagne, die Fruchtsaftgetränke-Marke neu zu vermarkten. Punica bekam ein neues Verpackungsdesign und Logo. Um seine Zielgruppe zu erreichen, startete das Unternehmen eine große Marketingkampagne über Facebook und Instagram.

"In 2019 verjüngt sich Punica zu einer coolen Marke für Teens und erobert diese Zielgruppe, indem sie die Generation Z-Währung Spaß und Humor für sich besetzt", sagte Yumi Yokoyama, Commercial Lead Nutrition PepsiCo D-A-CH, damals.

Im vergangenen Jahr veräußerte PepsiCo seine gesamte Saftsparte zusammen mit der Marke Punica an die französische Private-Equity-Firma PAI Partners, der sie in die Tropicana Brands Group eingliederte. PepsiCo blieb mit 39 Prozent an dem Joint-Venture beteiligt.

Verwendete Quellen
  • PepsiCo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website