t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenAktuelles

Studie: Regelmäßiges stundenlanges Autofahren macht dumm


Britische Studie
Macht regelmäßiges stundenlanges Autofahren dumm?

Von t-online, cch

25.07.2017Lesedauer: 2 Min.
Wer jeden Tag mehr als zwei Stunden mit dem Auto fährt, könnte dadurch seine Intelligenz verringern. Das behauptet eine aktuelle Studie.Vergrößern des BildesWer jeden Tag mehr als zwei Stunden mit dem Auto fährt, könnte dadurch seine Intelligenz verringern. Das behauptet eine aktuelle Studie. (Quelle: fanjianhua/Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Im Auto sitzen und stundenlang auf die Autobahn schauen – da kann einem schon einmal die Konzentration abhandenkommen. Laut einer britischen Studie geht dem Autofahrer dabei aber noch etwas ganz anderes verloren: einige Intelligenzpunkte.

Intelligenzquotient nahm über fünf Jahre stetig ab

Wissenschaftler vom Leicester Hospital und der University of Leicester wollen herausgefunden haben, dass Menschen, die mehr als zwei Stunden täglich Auto fahren, stetig ihre Intelligenz verringern.

Schon zu Beginn der Studie hatten diejenigen Probanden, die jeden Tag zwischen zwei und drei Stunden mit dem Auto unterwegs waren, einen niedrigeren Intelligenzquotienten als jene, die kaum oder gar nicht Auto fuhren. Im Laufe der Studie nahm der Intelligenzquotient bei ihnen immer weiter – und immer schneller – ab.

Woran liegt der Effekt?

Den Grund dafür können die Forscher nur vermuten. Kishan Bakrania, Doktorand am Department of Health Sciences der University of Leicester, geht davon aus, dass dies daran liegt, dass der Geist während des Autofahrens nicht so aktiv ist. Es könne aber auch daran liegen, dass Autofahren Menschen oft stresse und müde mache. Laut Studien existiere wiederum eine Verbindung zwischen diesen beiden Faktoren und einem Rückgang kognitiver Fähigkeiten.

Bei denjenigen Probanden, die mehr als drei Stunden pro Tag Fernsehen schauten, zeigte sich ein ähnlicher Effekt wie bei den Autofahrern.

500.000 Probanden wurden für die Studie untersucht

Für die Studie untersuchten die Wissenschaftler mehr als 500.000 Briten zwischen 37 und 73 Jahren in einem Zeitraum von fünf Jahren. In dieser Zeit führten sie immer wieder Intelligenz- und Gedächtnistests durch. Etwa jeder Fünfte der Probanden verbrachte täglich mehr als zwei Stunden im Auto.

Die Studie wurde im "American Journal of Epidemiology" veröffentlicht.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website