HomeLebenAlltagswissen

Wieso haben viele Haarbürsten ein Loch?


Wieso haben viele Haarbürsten ein Loch?

  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

Aktualisiert am 07.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Haarbürste
Haarbürste: Die Borsten sind in Reihen auf dem Kissen befestigt. (Quelle: VeranoVerde/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHabeck nicht mehr beliebtester PolitikerSymbolbild für einen TextErdoğan zeigt Kubicki anSymbolbild für ein VideoMann isst 63 StahllöffelSymbolbild für einen TextDöpfner empfahl Musk Twitter-KaufSymbolbild für ein VideoFinnland sperrt Autobahn für KampfjetsSymbolbild für einen TextKultserie "Sesamstraße" kehrt zurückSymbolbild für einen TextMann rettet Katze vor Hurrikan "Ian"Symbolbild für einen TextMehrere NRW-Autobahnen werden gesperrtSymbolbild für einen TextFerienwohnungen in ehemaligem PuffSymbolbild für einen TextThekla Carola Wied plant KarriereendeSymbolbild für einen TextMann zeigt Hitlergruß auf dem OktoberfestSymbolbild für einen Watson TeaserQueen: Brisantes Detail zum TodeszeitpunktSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Nahezu jeder benutzt sie täglich – teilweise sogar mehrmals: die Haarbürste. Beim genaueren Hinschauen ist ein Loch zwischen den Borsten zu erkennen. Fehlt hier etwa eine Borste?

Viele Haarbürsten bestehen aus einem Bürstenkörper und Borsten. Letztere sind häufig auf einer Art Kissen befestigt: Eine gummiartige Fläche, unter der sich scheinbar Luft befindet. Wird etwas Druck auf das Kissen ausgeübt, gibt es nach.

Zwischen den in strikten Reihen angeordneten Borsten ist jedoch eine Lücke. Sie erweckt den Anschein, als fehle hier eine Borste oder sei ausgelassen worden.

Zwei Funktionen

Das Loch in der Haarbürste ist Absicht und erfüllt gleich zwei Funktionen:

  1. Durch das Loch kann Luft in das Kissen hinein- und hinausströmen. Und dadurch kann es auch nachgeben, wenn zu viel Druck auf ihm lastet. Vor allem wenn man etwas fester mit der Haarbürste auf dem Kopf aufsetzt, kommt einem dieser abfedernde Effekt zugute.
  2. Werden nasse Haare gekämmt oder wird die Haarbürste mit Wasser gereinigt, kann durch das kleine Loch zwischen den Borsten angesammelte Feuchtigkeit aus dem Kisseninneren entweichen. Sie fängt nicht an zu schimmeln und beginnt somit auch nicht, unangenehm zu riechen.

Übrigens: Einige Haarbürsten haben auch Löcher im Griff.

(Quelle: Bürstenfabrik Keller GmbH)

Viele nutzen diese zum Aufhängen der Bürste. Dabei haben die Aussparungen noch einen weiteren Sinn, wie Andreas Keller, Geschäftsführer der Bürstenfabrik Keller GmbH, t-online erklärt: "Durch diese Löcher soll die Luft zirkulieren, damit sich in der Hand kein beziehungsweise weniger Schweiß bildet."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
  • Bürstenfabrik Keller GmbH
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Zu viel Wechselgeld erhalten: Das sollten Sie tun
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website