Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenEssen & Trinken

"Mogelpackung des Monats": 25 Prozent Preiserhöhung bei dieser Margarine


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextÄlteste DNA der Welt entdecktSymbolbild für einen TextBericht: Stromnetzbetreiber warnt KundenSymbolbild für einen TextPrinzessin überrascht mit AnkündigungSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Dieser Star gewinntSymbolbild für einen TextBericht: Geheimpapiere in Trumps LagerSymbolbild für einen TextPutin: Gefahr eines Atomkriegs wächstSymbolbild für einen TextNach 20 Jahren: Ehe-Aus bei HollywoodstarSymbolbild für einen TextKind auf Baustelle sexuell missbrauchtSymbolbild für einen TextFan-Petition für entlassenen TrainerSymbolbild für ein VideoKoffer-Eklat an FlughafenSymbolbild für einen TextFrau in Parkhaus erschossen: MordanklageSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star: Neues Video wirft Fragen aufSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Das ist die "Mogelpackung des Monats" August

Von t-online, cch

Aktualisiert am 12.08.2022Lesedauer: 1 Min.
Margarine: Bei einer bestimmten Sorte hat der Hersteller die Füllmenge reduziert. (Symbolbild)
Margarine: Bei einer bestimmten Sorte hat der Hersteller die Füllmenge reduziert. (Symbolbild) (Quelle: towfiqu ahamed/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In dem Becher stecken 100 Gramm weniger, der Preis ist identisch geblieben: Die "Mogelpackung des Monats August" stößt vielen Verbrauchern negativ auf.

Die Verbraucherzentrale Hamburg hat Margarine von Rama zur "Mogelpackung des Monats" gekürt. In der Verpackung des Klassikers stecken nur noch 400 statt der gewohnten 500 Gramm. Der Preis hingegen ist nicht geschrumpft. So wird das Streichfett um 25 Prozent teurer, erklären die Verbraucherschützer.

"Mogelpackung des Monats August": Rama ist teurer

Die versteckte Preiserhöhung betrifft:

  • "Rama der Klassiker" (von 500 auf 400 Gramm)
  • "Rama Balance" (von 500 auf 450 Gramm)

Besonders dreist finden sie, dass der Becher seine Größe beibehalten hat: "Damit täuscht Upfield aus unserer Sicht mehr Inhalt vor, denn in die Packung schauen kann man vor dem Kauf natürlich nicht."

"Eine gigantische Ressourcenverschwendung"

Zudem gehe die Füllmengenreduzierung auf Kosten der Nachhaltigkeit: Die Verbraucherzentrale Hamburg hat ausgerechnet, dass nun eine halbe Million mehr Plastikdosen benötigt werden, um 1.000 Tonnen Rama abzufüllen. Ihr Urteil: "eine gigantische und gleichzeitig sinnlose Ressourcenverschwendung".

Mogelpackung des Monats August: Upfield erhält den Schmähpreis für das Streichfett von Rama.
"Mogelpackung des Monats August": Upfield erhält den Schmähpreis für das Streichfett von Rama. (Quelle: Verbraucherzentrale Hamburg)

Das sagt der Hersteller zur Preiserhöhung

Hersteller Upfield begründet die Preiserhöhung mit "dramatischen Kostensteigerungen in unserer gesamten Lieferkette, einschließlich unserer Rohstoffe". Man wolle die Produkte so erschwinglich wie möglich halten, deshalb habe man den Inhalt "leicht reduziert". Diese Änderung sei auf den Verpackungen deutlich erkennbar.

"Vor dem Hintergrund, dass [...] neue Verpackungsverfahren zusätzliche Kosten verursachen würden, die wir nicht an die Verbraucher weitergeben wollten, haben wir uns entschieden, die Bechergrößen vorerst beizubehalten", heißt es in einer Stellungnahme.

So viele Beschwerden zu einer Mogelpackung wie jetzt bei Rama hat die Verbraucherzentrale Hamburg nach eigenen Angaben in so kurzer Zeit noch nie erhalten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • vzhh.de: "Shrinkflation: Wie Upfield mit Rama kräftig absahnt!"
  • vzhh.de: "Stellungnahme der Upfield GmbH vom 08. August 2022"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Mehlig oder festkochend: Diese Kartoffeln passen in Kartoffelsalat
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
Verbraucherzentrale Hamburg

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website