Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Getränke > Kaffee und Tee > Tee >

Lindenblütentee: Hilfreich bei Erkältungen und Migräne

Freude und Frieden  

Lindenblütentee: Hilfreich bei Erkältungen und Migräne

06.10.2014, 15:39 Uhr | tl (CF)

Lindenblütentee: Hilfreich bei Erkältungen und Migräne. Lindenblütentee hat einen leicht süßlichen Duft und schmeckt sehr mild. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Lindenblütentee hat einen leicht süßlichen Duft und schmeckt sehr mild. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Lindenblütentee verströmt einen leicht süßlichen Duft und schmeckt überaus mild. Im Juni können Sie die Blüten der schönen Sommerlinde selber sammeln, trocknen und zubereiten. Hier erfahren Sie mehr.

Kulturgeschichtliche Bedeutung der Linde

Rundum die Linde bestehen viele Geschichten. So soll sie für Slawen und Germanen heilig gewesen sein. Sie galt als Baum der Freude und des Friedens und wurde Freya, der Göttin der Fruchtbarkeit, zugeschrieben. Kein Wunder, trafen sich unter der imposanten Krone der Linde doch oftmals Liebende. Überhaupt galt die Dorflinde als beliebter Treffpunkt für Tanzende und Zentrum des Beisammenseins.

Krampflösende und entzündungshemmende Wirkung

Im 18. Jahrhundert begann man zunehmend die Blätter und Blüten der Linde zu sammeln, um ihre heilende Wirkung zu nutzen. Insbesondere die Lindenblüten sollen viel Gutes bewirken. So sollen Lindenblüten in der Anwendung als Tee eine entzündungshemmende, krampflösende und schmerzstillende Wirkung haben. Deshalb eignet sich Lindenblütentee zur Unterstützung bei leichten (menstruationsbedingten) Krämpfen, zur Linderung fiebriger Erkältungen und bei Migräne. Auch bei Nierenerkrankungen und Rheuma soll der Tee eine positive Wirkung haben.

Bevor Sie Lindenblütentee bei individuellen Beschwerden verwenden, sollten Sie aber Ihren Arzt zurate ziehen.

Lindenblüten selber sammeln

Für die Zubereitung von Lindenblütentee können Sie selbst zum Sammler werden. Für den Tee werden die Blüten der Sommerlinde verwendet, deren Wirkstoffgehalt im Juni in den ersten Tagen der Blüte am höchsten ist.

Schneiden Sie die Blüten ab und breiten Sie sie noch am selben Tag zum Trocknen auf Papier aus. Die getrockneten Exemplare sind in einem luftdichten Gefäß gut aufgehoben und sollten innerhalb eines Jahres verbraucht werden.

Lindenblütentee zubereiten: Tipps

Ob selbst gesammelt oder gekauft, wer Lindenblütentee zubereiten möchte, sollte zwei Teelöffel der Blüten in eine Tasse geben und mit 250 Milliliter kochendem Wasser übergießen. Nach zehn Minuten Ziehzeit können Sie die Blüten abseihen und den milden Geschmack des Tees genießen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Getränke > Kaffee und Tee > Tee

shopping-portal