Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Netto: Rückruf bei Discounter – Hackfleisch mit Bakterien belastet

Bloß nicht verzehren  

Rückruf: Fleisch mit Bakterien belastet

12.07.2019, 10:52 Uhr | hs, t-online.de

Lebensmittel, Spielzeug, Smartphones – kaum ein Tag, an dem Hersteller ihre Produkte nicht zurückrufen. Was sind Ihre Rechte als Verbraucher? T-Online.de klärt auf. (Screenshot:
Produktrückruf: Das sind Ihre Rechte

Lebensmittel, Spielzeug, Smartphones – kaum ein Tag, an dem Hersteller ihre Produkte nicht zurückrufen. Was sind Ihre Rechte als Verbraucher? t-online.de klärt auf.

Produktrückruf: Was sind Ihre Rechte als Verbraucher? t-online.de klärt auf. (Quelle: t-online.de)


Der Discounter Netto ruft Hackfleisch zurück, das in vielen Bundesländern verkauft wurde. Der Grund: Verunreinigungen mit gefährlichen Listerien.

Die Firma "Gut Erkenloh Fleischvertriebs GmbH" hat Hackepeter zurückgerufen, der bei der Supermarktkette Netto verkauft worden ist. In einer Kontrollprobe wurden Listerien nachgewiesen. Verbrauchern wird dringend davon abgeraten, das Fleisch zu verzehren.

Dieses Produkt ist betroffen

Der Rückruf bezieht sich auf "Hackepeter (Schweinemett gewürzt)" in der 300-Gramm-Packung. Das Produkt hat das Verbrauchsdatum 15. Juli 2019 und die Chargennummer 6244220. Der Hackepeter wurde ausschließlich am 11. Juli 2019 in diesen Bundesländern verkauft:

  • Berlin
  • Brandenburg
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Thüringen

Hackepeter: Das betroffene Produkt wurde nur am 11. Juli 2019 verkauft. (Quelle: Fleischvertriebs GmbH via lebensmittelwarnung.de)Hackepeter: Das betroffene Produkt wurde nur am 11. Juli 2019 verkauft. (Quelle: Fleischvertriebs GmbH via lebensmittelwarnung.de)

Der Artikel wurde umgehend aus dem Verkauf genommen. Andere Chargen und Produkte sind nach Angaben des Herstellers nicht betroffen. Verbraucher bekommen gegen Vorlage des Etiketts ihr Geld zurück. Für weitere Verbraucherfragen hat der Hersteller eine Telefonhotline eingerichtet: 02295/9209-0. 
 

 

Listeriose
Listeria monocytogenes können zu einer Listeriose führen. Die Erkrankung äußert sich durch grippeähnliche Symptome wie beispielsweise Muskelschmerzen und Fieber, teilweise aber auch Erbrechen und Durchfällen. Betroffene sollten einen Arzt aufsuchen.
Listeria monocytogenes können in Rohfleischerzeugnissen, rohem Fisch aber auch in Rohmilchprodukten vorkommen.


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
New Collection - Daisies & Stripes
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal