Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenEssen & Trinken

Kinderquark Frufoo: 90er-Jahre-Kult soll zurückkommen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFleetwood Mac: Christine McVie ist totSymbolbild für einen TextFDP-Politiker liebt Ex-PornostarSymbolbild für einen TextARD ändert kurzfristig das ProgrammSymbolbild für einen TextNächster Abgang im RBB-SkandalSymbolbild für einen TextMarkus Lanz: Das sind heute seine GästeSymbolbild für einen TextNRW: Polizist schießt auf AngreiferSymbolbild für einen Text"Babylon Berlin"-Star ist totSymbolbild für einen TextOligarch beklagt Millionen-VerlusteSymbolbild für ein VideoSUV baut Unfall: Explosionen folgenSymbolbild für einen TextUnfall auf Landstraße: 33-Jähriger stirbtSymbolbild für einen TextKöln: "Ferrari"-Wohnung wird verkauftSymbolbild für einen Watson TeaserMessi-Vertrag mit Saudi-Arabien enthülltSymbolbild für einen TextAnzeige: t-online erklärt: Clever vorsorgen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Kinderquark Frufoo soll zurückkommen

Von t-online, sms

Aktualisiert am 03.04.2020Lesedauer: 1 Min.
Erdbeerjoghurt: Rund 280.000 Menschen haben für die Rückkehr von "Frufoo" abgestimmt.
Erdbeerjoghurt: Rund 280.000 Menschen haben für die Rückkehr von "Frufoo" abgestimmt. (Quelle: Heike Bauer/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Vor 15 Jahren nahm Milchprodukte-Hersteller Onken den Kinderquark "Frufoo" aus dem Sortiment. Jetzt soll der Quark zurück in die Läden kommen.

Auf der Facebook-Seite "Fruci Frufoo" der Emmi Deutschland GmbH, der Onken mittlerweile angehört, kündigt der Hersteller an: "Nach 15 Jahren in fernen Galaxien bin ich bereit für ein galaktisches Comeback." Der neue Quark solle "so wie früher und doch ganz neu" zurückkehren.

Empfohlener externer Inhalt
Facebook
Facebook

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Frufoo zählt zum Kult der 90er-Jahre

In den 90er-Jahren war der Quark vor allem bei Kindern beliebt, weil er besonders süß war und in der Mitte immer ein kleines Spielzeug wartete. Bereits seit Mitte August wirbt Onken in sozialen Netzwerken mit einer möglichen Rückkehr des Quarks.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Auf einer eigenen Homepage haben sich bereits rund 280.000 Frufoo-Fans registriert, um den Quark zurück in die Ladenregale zu holen.

Frufoo wird an heutige Generation angepasst

Auf Nachfrage von t-online.de hat der Hersteller mitgeteilt, dass Frufoo definitiv zurückkommen wird. "Der permanente Wunsch von Fans nach einer Rückkehr von Frufoo und die damit verbundenen Fake News zur Wiedereinführung haben Emmi dazu bewogen, den kultigen Fruchtquark von Onken wieder in die Kühlregale zu bringen", teilt Stefan Hußmann, Junior Marketing Manager bei Emmi Deutschland, mit. Frufoo solle zwar so wie früher zurückkommen, werde aber an die "Ansprüche der heutigen Generation angepasst".

"Frufoo"-Falschmeldung im März 2018

Bereits im März 2018 kursierten Gerüchte, der Hersteller wolle "Frufoo" wieder in sein Sortiment nehmen. Damals entpuppte sich die Meldung als Falschinformation.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Homepage zur Registrierung für die Rückkehr von Frufoo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Klassisches Tiramisu: Diese Zutat gehört nicht hinein
  • Silke Ahrens
Von Silke Ahrens
DeutschlandFacebook

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website