• Home
  • Leben
  • Essen & Trinken
  • Backen
  • So einfach k├Ânnen Sie Hefe selbst herstellen


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

F├╝r diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgf├Ąltig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Ist selbstgemachte Hefe ungesund?

  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

Aktualisiert am 02.09.2021Lesedauer: 3 Min.
Hefeteig: Wer den Hefeteig nicht am selben Tag backen m├Âchte, kann ihn f├╝r kurze Zeit im K├╝hlschrank lagern.
Hefeteig: Die Hefepilze sorgen daf├╝r, dass der Teig gut aufgeht. (Quelle: elfgradost/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextEM-Aus f├╝r Weltfu├čballerinSymbolbild f├╝r einen TextGasstreik in Norwegen: Regierung greift einSymbolbild f├╝r einen TextUS-Sch├╝tze: Siebenfache MordanklageSymbolbild f├╝r einen TextTennis: Das ist Marias Halbfinal-GegnerinSymbolbild f├╝r einen TextBahn: Brandbrief von MitarbeiternSymbolbild f├╝r einen TextNicky Hilton ist Mutter gewordenSymbolbild f├╝r einen TextSpanische K├Ânigin hat CoronaSymbolbild f├╝r einen TextRubel verliert deutlich an WertSymbolbild f├╝r einen TextKatzenberger war mit Fan im BettSymbolbild f├╝r einen TextWilliams' Witwe enth├╝llt DetailsSymbolbild f├╝r einen TextFrau uriniert neben Gleis: Hand gebrochenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserFC Bayern vor n├Ąchstem Transfer-HammerSymbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

Wenn Sie zum Brot- oder Kuchenbacken keine Hefe im Haus haben oder diese in den Supermarktregalen vergriffen ist, k├Ânnen Sie das Treibmittel einfach selbst zubereiten. Daf├╝r brauchen Sie nur drei Zutaten.

Das Wichtigste im ├ťberblick


  • Hefe mit drei Zutaten selbst machen
  • Hefe mit Bier selbst herstellen
  • Hefe vermehren
  • Warum sollten Sie Hefe selbst machen?
  • Wie gesund ist selbstgemachte Hefe?

Backhefe ist ein beliebtes G├Ąr- und Treibmittel, das vor allem f├╝r die Zubereitung von Kuchen, Brot und Pizzateig ben├Âtigt wird. Falls Sie keine frische Hefe oder Trockenhefe zur Hand haben, k├Ânnen Sie sie auch einfach selbst herstellen.

Hefe mit drei Zutaten selbst machen

Hefe k├Ânnen Sie in wenigen Schritten und mit etwas Geduld auch ganz einfach selbst machen. Dazu ben├Âtigen Sie folgende Zutaten:

  • 500 Milliliter stilles Mineralwasser oder Leitungswasser mit einem geringen Kalkgehalt
  • 1 ungeschwefelte Dattel
  • 1 TL brauner Zucker
  • 1 Schraubglas oder eine Flasche mit Verschluss

Tipp
Anstatt Datteln k├Ânnen Sie auch andere, ungeschwefelte Trockenfr├╝chte wie Feigen oder Aprikosen verwenden. Wichtig ist, dass das Obst viel Zucker enth├Ąlt und eine klebrige Oberfl├Ąche aufweist, an der sich die Pilze und Bakterien ansammeln k├Ânnen.

Zubereitung

  • F├╝llen Sie 500 Milliliter lauwarmes Wasser in das Schraubglas.
  • Geben Sie einen Teel├Âffel braunen Zucker hinzu. Wenn Sie keinen braunen Zucker zur Hand haben, k├Ânnen Sie alternativ auch Honig oder raffinierten Zucker verwenden.
  • Legen Sie nun die Trockenfrucht in das Glas.
  • Verschlie├čen Sie den Deckel gut.
  • Sch├╝tteln Sie das Gef├Ą├č, damit sich alles gut miteinander vermengen kann.
  • Das Wasser-Trockenfrucht-Gemisch sollte nun f├╝r mindestens acht Tage bei Raumtemperatur gelagert werden. In der Zeit fermentieren die Zutaten.

Wichtig dabei ist, dass Sie das Gef├Ą├č mindestens zweimal t├Ąglich gut sch├╝tteln. Durch die Bewegung der Fl├╝ssigkeit wird die Schimmelbildung verhindert. Zudem k├Ânnen Sie einmal t├Ąglich kurz den Deckel abschrauben, damit die gebildeten Gase entweichen k├Ânnen.

Die Hefemischung ist fertig, wenn Ihnen beim ├ľffnen ein leicht vergorener Geruch entgegenkommt.

Nach acht Tagen sollten Sie das Gemisch in den K├╝hlschrank stellen.

Hefe mit Bier selbst herstellen

Auch mit Hefeweizenbier l├Ąsst sich Hefe selbst herstellen. Dies wird mit Mehl und Zucker vermengt. Allerdings kann es vorkommen, dass das Mischverh├Ąltnis nicht korrekt ist, nicht genug Hefepilze entstehen und sodann der Teig nicht aufgeht. Auch die Art des Bieres beeinflusst das Mischverh├Ąltnis, erkl├Ąrt die Verbraucherzentrale Bayern.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
BR-Sportmoderatorin stirbt mit 47 Jahren
Andrea Otto (hier im Jahre 2006): Die Moderatorin wurde nur 47 Jahre alt.


So wird das Hefewasser verwendet

Beim Backen k├Ânnen Sie das Wasser ganz leicht durch das selbst hergestellte Hefewasser im Rezept ersetzen. Wichtig ist, dass der Teig ohne Frischbackhefe l├Ąnger ruhen muss, damit er aufgeht. Am besten setzen Sie den Teig etwa 24 Stunden vorher an und stellen ihn zum Ruhen in den K├╝hlschrank.

Tipp
Wenn Ihnen der typische Hefegeschmack in Ihrem Geb├Ąck zu intensiv ist, k├Ânnen Sie die Hefe einfach geringer dosieren. Allerdings sollte in dem Fall der Teig l├Ąnger ruhen, damit er entsprechend aufgehen kann.

Hefewasser vermehren

Nachdem Sie etwas Hefewasser f├╝r den Teig verwendet haben, k├Ânnen Sie das Gef├Ą├č erneut mit lauwarmem Wasser bef├╝llen, Zucker hinzugeben und die Trockenfrucht austauschen. So haben Sie nach wenigen Tagen ein neues Triebmittel f├╝r Ihren Teig.

Das Hefewasser ist im K├╝hlschrank mehrere Monate haltbar. Wichtig ist, dass Sie es zweimal t├Ąglich sch├╝tteln und einmal am Tag das Gef├Ą├č ├Âffnen.

Info
Selbst gez├╝chtete Backhefe wird oft auch als "Wilde Hefe" bezeichnet.

Hefe vermehren

Auch Frischbackhefe oder Trockenhefe k├Ânnen Sie vermehren. Daf├╝r ben├Âtigen Sie

  • 1/2 W├╝rfel frische Hefe oder eine T├╝te Trockenhefe (sieben Gramm)
  • 100 ml stilles Mineralwasser oder Leitungswasser
  • 100 g helles Mehl
  • 15 g Zucker

Zubereitung

  • Geben Sie die Zutaten in eine Sch├╝ssel und vermengen Sie alles miteinander.
  • Decken Sie den Teig in der Sch├╝ssel mit einem Tuch ab.
  • Stellen Sie die Sch├╝ssel an einen warmen Ort und lassen Sie ihn dort ruhen.
  • Nach etwa zwei bis drei Stunden ist der Teig ausreichend aufgegangen.
  • Portionieren Sie den Teig und frieren Sie Ihn ein.

Bei dem Teig handelt es sich um einen sogenannten Vorteig, den Sie wie Backhefe anwenden k├Ânnen. Denn durch den G├Ąrprozess haben sich die Hefepilze in der Masse ausreichend vermehrt. Wichtig ist, dass Sie vor der Verwendung Ihrer so vermehrten Hefe, sie aufgetaut ist und einige Zeit bei Raumtemperatur stehen konnte.

Warum sollten Sie Hefe selbst machen?

Zwar ist Frischbackhefe eines der g├╝nstigsten Produkte im Supermarkt, dennoch kann es sinnvoll sein, sie selbst herzustellen. Zum einen ist selbst hergestellte Hefe oft vertr├Ąglicher als das industrielle Produkt. Zum anderen wissen Sie so genau, was in der Hefe steckt und woher sie kommt. Dar├╝ber hinaus sparen Sie neben Geld auch Abfall, wenn Sie Ihre Hefe selbst z├╝chten.

Wie gesund ist selbstgemachte Hefe?

Die Verbraucherzentrale Bayern erkl├Ąrt, dass sich durch den G├Ąrungsprozess bei selbstgemachter Hefe Bakterien bilden. Die meisten hiervon werden "werden durch die Hitze beim Backen abget├Âtet". Allerdings "k├Ânnen sie aber vorher Stoffwechselprodukte bilden, die Geschmack, Geruch, Aussehen und Haltbarkeit von Lebensmitteln ver├Ąndern. Auch hitzeunempfindliche giftige Stoffe aus der Hefemischung k├Ânnen im fertigen Lebensmittel bleiben und zu Fieber oder Magen-Darm-Beschwerden f├╝hren."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
BrotVerbraucherzentrale

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website