Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Rückruf: Vorsicht, Pflanzenschutzmittel! Allos ruft Müsli-Produkte zurück

Vier Produkte betroffen  

Rückstände eines Pflanzenschutzmittels: Allos ruft Müsli zurück

19.11.2020, 21:48 Uhr | cch, t-online

Produktrückruf: Das sind Ihre Rechte

Lebensmittel, Spielzeug, Smartphones – kaum ein Tag, an dem Hersteller ihre Produkte nicht zurückrufen. Was sind Ihre Rechte als Verbraucher? t-online.de klärt auf.

Was tun bei Lebensmittel- und Produktrückruf: Welche Rechte habe ich als Verbraucher und wie gehe ich vor? (Quelle: t-online.de)


Allos Hof-Manufaktur ruft mehrere Sorten Müsli zurück. Sie sollten nicht verzehrt werden, denn in ihnen können Rückstände eines Pflanzenschutzmittels stecken. Welche Sorten und Mindesthaltbarkeitsdaten betroffen sind, erfahren Sie hier.

Das Unternehmen Allos Hof-Manufaktur ruft vier verschiedene Müslisorten zurück. In der enthaltenen Sesamsaat wurden Rückstände eines Pflanzenschutzmittels gefunden. Das geht aus einer Pressemeldung hervor.

Rückruf bei Allos: Pflanzenschutzmittel in Müsli

Vom Rückruf betroffen sind die folgenden Produkte:

  • Allos Amaranth Basis Müsli 1,5 Kg Mindesthaltbarkeitsdatum: 02.10.2021
  • Allos Amaranth Früchte Müsli 1,5 Kg Mindesthaltbarkeitsdatum: 09.10.2021
  • Allos Amaranth Schoko Müsli 1,5 Kg Mindesthaltbarkeitsdatum: 01.10.2021
  • Allos Amaranth Nuss Müsli 375g Mindesthaltbarkeitsdatum: 23.09.2021

Produktrückruf: Vier Müslisorten von Allos werden zurückgerufen. (Quelle: Allos Hof-Manufaktur)Produktrückruf: Vier Müslisorten von Allos werden zurückgerufen. (Quelle: Allos Hof-Manufaktur)

Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist auf der Rückseite der Verpackung zu finden. Andere Mindesthaltbarkeitsdaten oder Produkte der Hof-Manufaktur seien nicht vom Rückruf betroffen. Das Müsli wurde in verschiedenen Supermärkten und Bio-Märkten verkauft.

Müsli sollte zurück ins Geschäft gebracht werden

Von einem Verzehr der Produkte rät der Hersteller dringend ab. Im Rahmen einer Untersuchung wurden in der Sesamsaat im Müsli Rückstände des Pflanzenschutzmittels Ethylenoxid nachgewiesen. Den Angaben zufolge macht die Sesamsaat maximal 2,7 Prozent des jeweiligen Müslis aus.

Kunden, die die vom Rückruf betroffenen Müslisorten gekauft haben, können diese in den Einkaufsstätten zurückgeben. Der Kaufpreis werde, auch ohne Vorlage des Kassenbons, erstattet. Fragen zum Rückruf beantwortet der Verbraucherservice des Unternehmens unter der E-Mail-Adresse info@allos.de.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal