Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Rückruf: Rossmann ruft Desinfektionsmittel zurück – Grund unklar

Gründe noch unklar  

Rossmann ruft Desinfektionsmittel zurück

21.12.2020, 08:20 Uhr | cch, t-online

Rückruf: Rossmann ruft Desinfektionsmittel zurück – Grund unklar. Rückruf: Hersteller rufen häufig Produkte aufgrund gefährlicher Mängel zurück.  (Quelle: t-online.de/Alnader)

Rückruf: Hersteller rufen häufig Produkte aufgrund gefährlicher Mängel zurück. (Quelle: t-online.de/Alnader)

Rossmann ruft ein Desinfektionsmittel für Hände und Oberflächen zurück. Eine Behörde hat den Verkauf des Mittels offenbar gestoppt.

Das Desinfektionsmittel "O3Solution Hand & Oberflächendesinfektion" darf nicht mehr verkauft werden. Das sieht eine behördliche Anordnung vor, wie aus einer Kundeninformation von Rossmann hervorgeht. Die Drogeriekette hat den betroffenen Artikel aus dem Verkauf genommen und ruft ihn nun zurück. In einem Aushang werden Kunden darum gebeten, das Mittel in eine Filiale zurückzubringen. Der Kaufpreis werde dann erstattet.

Der Artikel trägt die europäische Artikelnummer 4270001245113. Die Nummer ist auf der Rückseite des Desinfektionsmittels zu finden. Zunächst war der Grund für das Verkaufsverbot noch unklar.

Das Unternehmen informierte nun auf seiner Internetseite, „dass der Gehalt an Aktivchlor in diesen Chargen niedriger als die auf dem Etikett deklarierten Werte ist“. Der Grund für die Unterschreitung der deklarierten Werte könnte laut Hersteller sein, dass der Deckel auf den Flaschen der betroffenen Chargen nicht fest verschraubt war.

Dieses Produkt ist vom Rückruf betroffen

Rückruf: Dieses Desinfektionsmittel wird derzeit zurückgerufen. (Quelle: Rossmann / O3Solution)Rückruf: Dieses Desinfektionsmittel wird derzeit zurückgerufen. (Quelle: Rossmann / O3Solution)

  • Produkt: Desinfektionsmittel
  • Name: "O3Solution Hand & Oberflächendesinfektion"
  • EAN: 4270001245113

Weitere Informationen erhalten Sie beim Kundenservice von Rossmann unter Telefon 0800/76776266. Dieser ist montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr erreichbar.

Desinfektionsmittel wurde wohl auch in anderen Drogerien verkauft

Kunden berichten auf Facebook, dass das vom Rückruf betroffene Mittel unter anderem auch bei der Drogeriekette dm angeboten worden ist. Dort erhielten es Kunden gegen Vorlage eines Coupons kostenlos. Es soll sich dabei um die gleiche Charge handeln. Laut dem Portal "produktwarnung.eu" wurde das Mittel auch in weiteren Läden sowie im Internet angeboten. Erst im November wurde ein Handgel zur Desinfektion bei Edeka zurückgerufen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal