Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Bier wird teurer! Diese beliebten Biermarken sind betroffen

Trotz Absatzverlust  

Beliebte Biermarken werden bald teurer

01.10.2021, 17:00 Uhr | t-online, ron

Bier wird teurer! Diese beliebten Biermarken sind betroffen. Bier: Es zählt zu den beliebtesten alkoholischen Getränken der Deutschen. (Quelle: imago images/Noah Wedel)

Bier: Es zählt zu den beliebtesten alkoholischen Getränken der Deutschen. (Quelle: Noah Wedel/imago images)

Biertrinker müssen jetzt ganz tapfer sein: Einer der bekanntesten deutschen Großbrauer erhöht die Preise ab dem kommenden Jahr. Diese Biermarken sind betroffen.

Im Corona-Jahr 2020 lag der Bierkonsum pro Kopf bei rund 95 Litern – und damit deutlich unter dem von 2019 (99,7 Liter). Auch für 2021 sind die Prognosen eher verhalten. Ein Grund ist die Corona-Krise und die zeitweise Schließung der Gastronomie. Zudem fielen in diesem Jahr immer noch Kulturveranstaltungen aus, wie zuletzt das Oktoberfest.

Radeberger will Bierpreise erhöhen

Da erstaunt es umso mehr, dass einer der Großbrauer in Deutschland, die Radeberger Gruppe, für das nächste Jahr Preiserhöhungen plant. Wie zuerst die "Lebensmittelzeitung" berichtete, will Deutschlands größte Braugruppe für viele Marken höhere Abgabepreise durchsetzen, allerdings in unterschiedlichem Ausmaß.

Welche Marken das sein werden, ist allerdings noch offen. Zu den bekanntesten der Oetker-Tochter zählen unter anderem Radeberger, Schöfferhofer, Clausthaler oder Jever. Zudem gehören regionale Marken wie Berliner Kindl, Ur-Krostitzer oder Stuttgarter Hofbräu dazu.

Preiserhöhungen ab Mai 2022

Die anvisierten Preisanpassungen sollen ab Mai 2022 gelten. Laut dem Branchenblatt wird sich der Aufschlag zwischen sechs und sieben Euro je Hektoliter bei Flasche und Dose bewegen. 

Der Zeitpunkt für die Preiserhöhungen gilt dennoch als mutig, denn die Brauereien kämpfen nicht erst seit der Corona-Krise mit Absatzrückgängen. Bleibt abzuwarten, ob andere Großbrauer auch an der Preisschraube drehen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: