Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Erziehung >

Streiten mit Kindern: An diese Regeln sollten Sie sich halten

Wenn es Streit gibt  

Mit diesen vier Regeln lösen Sie Konflikte mit Kindern

03.03.2018, 12:56 Uhr | dpa-tmn

Streiten mit Kindern: An diese Regeln sollten Sie sich halten. Ein Mann und ein Junge schnauzen sich an. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/KatarzynaBialasiewicz)

Wenn Eltern und Kinder nicht gleicher Meinung sind, kracht es schon mal in der Familie (Quelle: KatarzynaBialasiewicz/Thinkstock by Getty-Images)

Ob es ums Aufräumen, Zähneputzen oder um die Hausaufgaben geht: Die Ansichten von Eltern und Kindern liegen oft weit auseinander, es kommt zum Streit. Was Eltern beim Streiten mit Kindern beherzigen sollten.

Eltern bewegen sich beim Streiten mit ihren Kindern immer in einem Spannungsfeld: Einerseits müssen sie dem Nachwuchs Raum zum Entfalten geben. Andererseits müssen sie Autorität zeigen und können nicht alles gutheißen. Eltern sollten aber grundsätzlich vier Regeln beherzigen, heißt es in der Zeitschrift "Geo Wissen" (Ausgabe Nr. 59):

Streiten mit Kindern: An diese vier Regeln sollten Sie sich halten

1. Grenzen setzen: Eine klare Grenze ist wichtig für die Entwicklung. Auf diese Weise lernen Kinder, Bedürfnisse anderer zu erkennen. Schon Krabbelkinder verstehen ein "Nein".

2. Drohungen vermeiden: Wer Kinder durch Androhungen zu einem bestimmten Verhalten zu bewegen versucht, verstärkt meist nur den Widerstand. Besser ist es, die Kinder die Folgen ihres Handelns spüren zu lassen – solange es angemessen ist. Wer elektronische Medien beispielsweise länger genutzt hat als abgesprochen, wird sich am nächsten Tag ärgern, wenn der Medienkonsum dann gestrichen ist.

3. Verhalten kritisieren, nicht die Persönlichkeit: Beim Schimpfen sollten Eltern niemals den Charakter des Kindes angreifen. Worte wie "Nervensäge" oder "Dummkopf" schädigen das Selbstbild des Kindes.

4. Zuhören und verstehen wollen: In Diskussionen wünschen sich Kinder Respekt. Nehmen Eltern sie ernst und hören ihre Vorschläge an, stehen die Chancen besser, einen Konflikt zu lösen.

Verwendete Quellen:
  • dpa-tmn

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Neuheiten von Top-Marken wie JETTE, DIESEL u.v.m.
jetzt entdecken auf christ.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018