Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenFamilieErziehung

Bikinis und Nagellack für kleine Mädchen: Ist das in Ordnung?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextScholz will für zweite Amtszeit antretenSymbolbild für einen TextDas sagt Bayern zum Flick-VerbleibSymbolbild für einen TextDeutsche Snowboarderin stirbt bei UnfallSymbolbild für einen TextBestmarke im Frauenfußball erreichtSymbolbild für einen TextWarntag: Diese Handys warnen heute nichtSymbolbild für einen TextVermieter zahlt nicht: 200 Wohnungen kaltSymbolbild für einen TextEx-Spieler attackiert deutschen TrainerSymbolbild für einen TextKlo in Berliner Brennpunkt: Spott für GrüneSymbolbild für einen TextÄlteste DNA der Welt entdecktSymbolbild für einen TextBericht: Stromnetzbetreiber warnt KundenSymbolbild für einen TextFrau rast in 30er-Zone – schwerer CrashSymbolbild für einen Watson TeaserHarry und Meghan übel angegangenSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Bikinis und Nagellack für die Kleinsten: Sollen Eltern das erlauben?

Von dpa-tmn
Aktualisiert am 17.02.2020Lesedauer: 1 Min.
Schon viele kleine Mädchen mögen es, sich die Fingernägel zu lackieren.
Schon viele kleine Mädchen mögen es, sich die Fingernägel zu lackieren. (Quelle: Liderina/Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bikinis, Nagellack oder glitzernde Ballerinas: All das gibt es auch schon für Dreijährige. Oft fordern kleine Kinder diese Sachen sogar ein. Eltern sind sich oft unsicher. Sollten sie das zulassen?

"Kinder wollen auch Auto fahren oder kochen. Sich schick machen oder schminken ist da erstmal nichts anderes und hat für Kinder keine sexuelle Konnotation", sagt Ulric Ritzer-Sachs von der Online-Beratung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung.

Schminken: Für Kinder geht es um spielerischen Aspekt

Oft steht bei Kindern der spielerische Aspekt im Vordergrund: Sie wollen geschminkt sein wie Mama, weil sie im Spiel zum Beispiel gerade die Erwachsenen imitieren. "Passieren solche Sachen zu Hause, ist das völlig im Rahmen." Der dreijährigen Tochter aber ein Bustier zu kaufen, hält Ritzer-Sachs für übertrieben.

Grundsätzlich sollten Eltern sich die beiden Fragen stellen: "Will ich mein Kind so geschminkt und aufgedonnert auf den Spielplatz schicken? Möchte ich, dass mein Kind von allen angeguckt wird?" Die Schmerzgrenze sei da bei jedem verschieden, je nachdem, was man für angemessen hält oder nicht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa-tmn
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ratgeber
Briefportochinesisches HoroskopGlückwünsche zur GeburtJugendschutzgesetz Kindergeld AuszahlungstermineTag der Arbeit

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website