Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenFamilieFreizeitHaustiere

Dürfen Hunde gekochte Eier essen? | Hundeernährung


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextTaliban: Erste öffentliche HinrichtungSymbolbild für einen TextRennfahrer verliert FührerscheinSymbolbild für einen TextEx-ZDF-Moderator bekommt RTL-ShowSymbolbild für einen TextLetzte "Königin der Lüfte" ausgeliefertSymbolbild für einen TextAlles zum kommenden HandywarnsystemSymbolbild für einen TextUngewöhnliche Kritik an Irans RegimeSymbolbild für einen TextDas ist die Ehefrau von Markus LanzSymbolbild für einen TextVergewaltigung: Fußballer verurteiltSymbolbild für einen TextShania Twain posiert im hautengen AnzugSymbolbild für einen TextFrau hält toten Mann auf Dach festSymbolbild für einen TextDiebe klauen Bullensperma aus StallSymbolbild für einen Watson TeaserLindner: Klare Worte zu Sylt-HochzeitSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Dürfen Hunde gekochte Eier fressen?

Von t-online, cch

Aktualisiert am 23.09.2022Lesedauer: 2 Min.
Eier: Nicht in jedem Zustand sind Eier etwas für Hunde.
Eier: Nicht in jedem Zustand sind Eier etwas für Hunde. (Quelle: MeePoohyaphoto/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Eiern stecken gesunde Fette und essenzielle Aminosäuren – Nährstoffe, die Hunde gut gebrauchen können. Dürfen die Tiere gekochte und rohe Eier essen?

Das Wichtigste im Überblick


  • Sind gekochte Eier für Hunde gesund?
  • Dürfen Hunde rohe Eier fressen?
  • Dürfen Hunde Eierschalen essen?

Sind gekochte Eier für Hunde gesund?

Gesunde Hunde dürfen Hühnereier fressen, vorausgesetzt diese sind gekocht. Dann können Sie sie Ihrem Hund als Snack zwischendurch geben. In Eiern stecken Proteine, essenzielle Aminosäuren, hochwertige Fettsäuren, Mineralien und Vitamine, die dem Hund guttun. So sorgen die essenziellen Aminosäuren etwa für einen gesunden Stoffwechsel des Hundes und für die Zellbildung.

Wichtig: Sie können Ihrem Hund hart gekochte Eier oder Rühreier anbieten. Die Eier sollten allerdings ohne Öl, Butter, Salz oder andere Gewürze gekocht beziehungsweise gebraten werden. Und mehr als ein Ei pro Tag sowie zwei pro Woche sollten Hunde nicht essen. Die Menge hängt aber auch von der Größe und dem Alter des Tieres ab.

Dürfen Hunde rohe Eier fressen?

Rohe Eier sollte Ihr Hund hingegen besser nicht fressen. Dafür gibt es mehrere Gründe. Zum einen stecken in dem rohen Eiklar spezielle Eiweiße – Avidin und Trypsininhibitoren. Diese können das Verdauungssystem hemmen. Zum anderen können im Eigelb Salmonellen vorkommen, die Infektionen auslösen.


Diese Lebensmittel sind für Hunde tabu

Giftige Lebensmittel für Hunde: Einige für den Menschen harmlose Lebensmittel können für Hunde schwer verdaulich oder sogar giftig sein.
Der im Kakao enthaltene Stoff Theobromin kann von Hunden nur sehr schwer verdaut werden. Kleinere Hunde, die große Mengen Schokolade gefressen haben, können an den Folgen sogar sterben. Daher sollten Sie derartige Naschereien nie offen herumliegen lassen.
+12

Dürfen Hunde Eierschalen essen?

Gekochte Eier dürfen Hunde also fressen, rohe besser nicht. Und was ist mit Eierschalen? Hunde dürfen auch sie fressen. Allerdings sollten Sie die Eierschalen vorab gut säubern – am besten kochen Sie sie einmal ab, um Kotreste, Keime und Bakterien abzutöten.

Dann sollten Sie sie möglichst kleinmahlen, zum Beispiel mithilfe eines Mörsers. Danach geben Sie die gemahlene Schale dem Frischfutter hinzu. In Eierschalen steckt viel Kalzium – gut für die Knochen des Hundes.

Gefärbte Eierschalen etwa von Ostereiern sind für Hunde hingegen tabu, da in der Farbe schädliche Stoffe stecken können.

Hundenahrung: Gekochte Eier dürfen ab und zu in den Futternapf.
Hundenahrung: Gekochte Eier dürfen ab und zu in den Futternapf. (Quelle: anastas_/Getty Images)

Es ist nicht notwendig, dass Sie Ihrem Hund Eier füttern. Erhält Ihr Hund bereits ein ausgewogenes Fertigfutter, kann die zusätzliche Gabe von gekochten Eiern und Eierschalen sogar nicht sinnvoll sein. Sie müssen dann die Futterration anpassen, um eine Überversorgung zu vermeiden. Lassen Sie sich am besten vom Tierarzt beraten.

Das empfiehlt sich auch, wenn Ihr Hund eine Erkrankung hat. Insbesondere bei Nierenerkrankungen sollten Hunde keine zusätzlichen Eier fressen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • adrk.de: "Eier für Hunde"
  • akc.org: "Can Dogs Eat Eggs?" (auf Englisch)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wie sich Ihr Stubentiger drinnen und draußen wohl fühlt
Ratgeber
Briefportochinesisches HoroskopGlückwünsche zur GeburtJugendschutzgesetz Kindergeld AuszahlungstermineTag der Arbeit

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website