HomeLebenWeihnachten

Roastbeef als Weihnachtsessen: Tipps


Roastbeef als Weihnachtsessen: Tipps

aw (CF)

Aktualisiert am 25.11.2013Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNord Stream: Probleme an beiden PipelinesSymbolbild für einen TextKubicki beschimpft Erdoğan: "Kanalratte"Symbolbild für einen TextWende in DFB-Gruppe: Erster verliertSymbolbild für ein VideoDiese Regionen erwartet arktische LuftSymbolbild für einen TextMessners Ehefrau kämpfte mit VorurteilenSymbolbild für einen TextUmfrage: Union verliert, AfD legt zuSymbolbild für einen TextSamenspender: Stellen Sie Ihre FragenSymbolbild für einen TextSchadet "The Crown" König Charles?Symbolbild für einen TextARD-Krimiserie wird verlängertSymbolbild für einen TextPorsche-Aktien sehr beliebtSymbolbild für einen TextPolizei stoppt Fluggast in LebensgefahrSymbolbild für einen Watson TeaserPhilipp Lahm geht auf Bayern-Star losSymbolbild für einen TextQuiz – Macht Milch die Knochen stark?

Roastbeef ist eine echte Delikatesse – allerdings nur, wenn es richtig zubereitet wird. Bei zu langen Garzeiten wird das Fleisch schnell trocken und verliert seine schöne rosa Farbe. Wie Sie ein gelungenes und schmackhaftes Weihnachtsessen mit dem besten Stück vom Rind zaubern, erfahren Sie hier.

Braten als Weihnachtsessen

Das Grundrezept für einen Roastbeef-Braten ist denkbar einfach: Schneiden Sie die Schwarte ab und lassen Sie sie im Bräter aus. Nun können Sie das Stück Rindfleisch salzen und pfeffern und dann rundherum anbraten. Hinzu kommen gepresster Knoblauch, Thymian, Rosmarin und etwas Butter.


Advent, Advent... Das gehört zu einer besinnlichen Vorweihnachtszeit

Adventszeit
In der Weihnachtsbäckerei
+8

Garen Sie den Braten nun im vorgeheizten Backofen einige Minuten bei 200 Grad, bevor Sie die Temperatur auf 150 Grad verringern. Während das Roastbeef ein bis zwei Stunden im Ofen schmort, sollten Sie es zwischendurch mit Butter beträufeln, damit es schön saftig bleibt.

Fleisch servieren: Tipps

Bevor Sie das Weihnachtsessen servieren, sollte das Fleisch etwa 20 Minuten abkühlen. Zum Braten passen Ofenkartoffeln oder Bratkartoffeln und Remoulade oder Soße béarnaise. In Großbritannien, der "Heimat" des Roastbeef, wird Yorkshire Pudding als Beilage serviert, eine herzhafte Rührteigspeise. Diese besteht aus Milch, Eiern und Mehl und wird gemeinsam mit dem Braten im Ofen gebacken.

Kalt aufgeschnittenes Roastbeef

Bleibt etwas vom Weihnachtsessen übrig, können Sie das Fleisch am nächsten Morgen zum Brunch problemlos kalt servieren. Schneiden Sie das Roastbeef einfach in dünne Scheiben, garnieren diese auf einer Platte und verteilen etwas Mayonnaise darüber. Auch Chutneys oder Meerrettich-Sahne eignen sich zum Dippen. Kalt können Sie das Fleisch entweder als Aufschnitt auf dem Brötchen oder als Zutat im Salat genießen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So finden Sie die perfekte Tischdeko zu Weihnachten
Weihnachten

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website