Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenFamilieFreizeitHaustiere

So besiegen Sie die Angst vor Spinnen


Angst vor Spinnen – Was tun?

ki (IP)

Aktualisiert am 03.01.2014Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Ihre Angst vor Spinnen können Sie therapieren lassen
Ihre Angst vor Spinnen können Sie therapieren lassen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDrohnenangriff auf Militäranlage im IranSymbolbild für einen TextScholz greift in Berliner Wahlkampf einSymbolbild für einen TextDschungelcamp: Diese Stars sind im FinaleSymbolbild für einen TextBärengesicht auf dem Mars entdecktSymbolbild für einen TextDonald Trump: Wütender als je zuvorSymbolbild für einen Text2. Liga: FCK dreht TraditionsduellSymbolbild für einen TextExperte: "Wir essen ständig Insekten"Symbolbild für ein VideoRussisches Manöver sorgt für AufsehenSymbolbild für einen TextPolizei verhindert Angriff von 300 FansSymbolbild für einen TextMert A. in Rimini verhaftetSymbolbild für einen TextMarie Kondo räumt nicht mehr aufSymbolbild für einen Watson TeaserIBES: Arroganz-Anfall verärgert ZuschauerSymbolbild für einen TextDiese Risiken birgt eine verschleppte Erkältung
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Eine Angst vor Spinnen kann Ihre Lebensqualität beeinträchtigen. Doch es gibt verschiedene Methoden, mit denen Sie allein oder mit Hilfe gegen die Phobie vorgehen können.

Woher kommt die Angst vor Spinnen?

Die Ursachen für eine Spinnenphobie sind nicht abschließend erforscht. Es wird vermutet, dass anthropologische Urängste hinter der Panik stecken: Menschen haben sich seit jeher vor Tieren gefürchtet, die eine Gefahr darstellen und sie töten könnten.

Wenn Sie an einer Spinnenphobie leiden, sind es im Alltag vermutlich vor allem die schnellen, unvorhersehbaren Bewegungen und die vielen Beine des Tieres, die Panik und Ekel bei Ihnen auslösen. In diesem Fall müssen Sie sich immer wieder vergegenwärtigen, dass Spinnen in unseren Breiten harmlos sind.


Diese Schädlinge können im Haushalt vorkommen.

Die Motten legen ihre Larven ab und innerhalb kürzester Zeit sind alle Lebensmittel kontaminiert.
Schaben können Überträger von Milzbrand, Tuberkulose und Salmonellen sein.
+6

Die Angst vor Spinnen könnte auch durch Ihre Erziehung beeinflusst worden sein: Haben Sie als Kind gesehen, wie ein Elternteil beim Anblick einer Spinne in Panik gerät, haben Sie dieses Bild verinnerlicht.

Wie Sie Ihre Angst im Alltag überwinden

Wenn Sie Angst vor Spinnen haben, müssen Sie nicht gleich auf professionelle Therapien zurückgreifen. Versuchen Sie vorerst, Ihre Phobie im Alltag selbst zu regulieren. Dazu müssen Sie nur ausreichend Willensstärke aufbringen und sich in der direkten Konfrontation mit den Tieren üben.

Fangen Sie dazu erst einmal klein an: Betrachten Sie Kinderbücher von Spinnen und informieren Sie sich in Sachbüchern über die Tiere, um ihre Eigenschaften und mutmaßlich gefährliche Arten analysieren und einordnen zu können. Gehen Sie anschließend zu Spinnenfotos und -videos über, um sich an den Anblick der Bewegungen zu gewöhnen und damit das unangenehme Gefühl nach und nach zu minimieren.

Fühlen Sie sich dann in einem ersten Erfolg bestätigt, suchen Sie anschließend die Spinnenabteilung im Zoo auf. Versuchen Sie hier, so lange und aus geringer Entfernung wie möglich das Tier zu betrachten. Bei sehr langsamer Gewöhnung werden so Ihre Panikattacken irgendwann ausbleiben.

Therapie: Chancen und Kosten

Wenn Sie sich nicht in der Lage fühlen, Ihre Angst vor Spinnen allein zu bekämpfen, sollten Sie eine Verhaltenstherapie in Betracht ziehen. Der Bundesausschuss der Ärzte und Krankenkassen hat in den Psychotherapierechtlinien festgelegt für welche psychoneurotischen Störungen die Krankenkasse die Kosten für Therapien übernimmt, heißt es dazu auf dem Portal "test.de". Hierunter fallen unter bestimmten Bedingungen auch Phobien, wie die Angst vor Spinnen.

Alternativ besuchen Sie Seminare, in denen Ihre Angst beispielsweise mit der "Flooding Methode" abgebaut wird. Hier werden Sie direkt mit Spinnen konfrontiert und lernen gezielt, dass von dem Tier keine Gefahr für Sie ausgeht. Diese Art der Therapie ist oft wirksam, aber auch strapaziös und mit bis zu 450 Euro recht teuer.

Sehr gute Erfolgschancen haben Sie auch mit einer Hypnose. Sie löst Ihre Ängste auf und konditioniert Ihre Verhaltensweise neu. Dafür müssen Sie mit Kosten von etwa 240 bis 260 Euro rechnen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wenn Hunde eklige Dinge tun und was sie bedeuten
  • Silke Ahrens
Von Silke Ahrens
Erziehung
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website