Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familienleben > Ostern >

Casatiello: Herzhaftes Osterbrot aus Italien

Ostern  

Casatiello: Herzhaftes Osterbrot aus Italien

06.03.2015, 13:13 Uhr | hm (CF)

Casatiello: Herzhaftes Osterbrot aus Italien. Das herzhafte Brot aus Italien wird traditionell am Ostersonntag verzehrt (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Das herzhafte Brot aus Italien wird traditionell am Ostersonntag verzehrt (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Salami und Pecorino verleihen dem Casatiello seinen herzhaften Geschmack. Das Osterbrot ist in Italien so beliebt, dass es rund ums Jahr in den Bäckereien erhältlich ist. Wie Sie es selbst zubereiten können, erfahren Sie hier.

Osterbrot auf italienische Art

Casatiello ist ein Osterbrot, das aus Neapel in Italien stammt. Im Gegensatz zu vielen anderen Ostergebäckarten ist das Casatiello herzhaft: Es besteht aus einem Hefeteig, der mit Salami und Käse verfeinert ist. Für die Zubereitung wird traditionell Pecorino verwendet – ein kräftiger Käse aus Schafsmilch. Somit findet sich das Lamm als Ostersymbol in dem herzhaften Osterbrot wieder. Das Servieren der neapolitanischen Spezialität gehört zu den bekanntesten Osterbräuchen. Das Brot wird am Ostersamstag zubereitet, um am Ostersonntag verspeist zu werden.

Traditionell wird das Brot in Ringform gebacken und mit hart gekochten Eiern, die vor dem Backen auf den Teig aufgelegt werden, garniert. Heutzutage ist Casatiello in Italien auch außerhalb der Osterzeit erhältlich – dann allerdings in Form eines runden Brotlaibs und ohne Eier.

Casatiello backen: So geht's

Um das Casatiello selbst zu backen, lösen Sie zunächst einen Teelöffel Trockenhefe in etwas lauwarmem Wasser auf und lassen den Hefeansatz zehn Minuten ruhen. Anschließend vermengen Sie weitere 350 Milliliter lauwarmes Wasser, 600 Gramm Mehl, zehn Gramm Schmalz, zehn Gramm Salz und etwas Pfeffer mit dem Hefeansatz und lassen den Teig zwei Stunden lang gehen. In der Zwischenzeit können Sie die Füllung für das Osterbrot vorbereiten: 200-300 Gramm Salami und 80 Gramm Pecorino aus Italien, die Sie in kleine Würfel schneiden.

Wenn der Teig das doppelte Volumen erreicht hat, rollen Sie ihn einen Zentimeter dick aus und verteilen darauf die Füllung. Anschließend rollen Sie ihn zusammen und legen ihn ringförmig auf ein Backblech mit Backpapier oder in eine Springform. Nachdem der Teig nochmals zwei Stunden geruht hat, bestreichen Sie ihn mit etwas Eigelb und backen Sie das Osterbrot bei 180 Grad Celsius etwa eine Stunde lang.

Das Osterbrot mit Eiern verzieren

Wenn Sie das Osterbrot mit hart gekochten Eiern verzieren möchten, wie es in Italien traditionell an Ostern gemacht wird, können Sie unterschiedlich vorgehen. Sie können die Eier hart gekocht vor dem Backen oben leicht in den Teig drücken. Alternativ können die Eier auch nach dem Backen in die Mitte des Rings gelegt werden - so sieht es aus wie ein dekoratives Osternest.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Anzeige
Wenn Polsterträume wahr wer- den: Sofaecke ab 399,99 €
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familienleben > Ostern

shopping-portal