t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenAktuelles

Pfingsten: Wann findet 2016 das Pfingstfest statt?


Pfingsten: Zu diesem Datum findet 2016 das Pfingstfest statt

t-online, aqr/ths

Aktualisiert am 04.03.2016Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Pfingsten ist ein christliches Fest, das jedes Jahr 49 Tage nach dem Ostersonntag gefeiert wird, also am 50. Tag des Osterfestkreises. Das Christentum hat diesen 50-Tage Abstand aus einer Tradition des Judentums übernommen. Aufgrund des Bezugs zu Ostern fällt der Pfingstsonntag stets auf einen Termin zwischen dem 10. Mai und dem 13. Juni.

Wann findet 2016 das Pfingstfest statt?

Für 2016 liegt der Pfingstsonntag auf dem 15. Mai. Der Pfingstmontag, der ein bundesweiter Feiertag ist, fällt entsprechend auf den 16. Mai.

Der christliche Hintergrund der Pfingstfeiertage

Das Pfingstfest ist ein Hochfest, denn an diesen Tag erschien, wie von Jesus Christus angekündigt, der Heilige Geist. Zudem ist Pfingsten der feierliche Abschluss der Osterzeit. Der biblische Hintergrund besagt, dass der Heilige Geist zu den Aposteln und Jüngern kam, während diese sich zum jüdischen Schawut-Fest versammelt hatten. Es wird überliefert, dass das Fest im Jahr 130 erstmals erwähnt wurde. Nach der christlichen Tradition wird Pfingsten auch als eigentlicher Gründungstag der Kirche verstanden.

Wie wird Pfingsten gefeiert?

Es gibt regional sehr unterschiedliche Bräuche, die auch heute noch gepflegt werden, wie zum Beispiel das Pfingstbaumpflanzen, der Pfingstkranz oder das Schmücken des Pfingstochsen. In manchen Regionen machen sich in der Pfingstnacht Junggesellen auf, um ihrer Angebeteten eine Birke an die Hauswand zu stellen. Diesen Brauch nennt man "Birkenstecken. In Frankfurt am Main feiert man den Wäldchestag, und auch in anderen Regionen gibt es spezielle Feste oder eine Pfingstkirmes. Im Bergischen Land ziehen Männer von Haus zu Haus und singen Pfingstgrüße. Weit verbreitet ist auch die sogenannte Unruhenacht. Hier werden in der Nacht von Pfingstsonntag auf Pfingstmontag Streiche gespielt.

Abschaffungsversuch in 2005 gescheitert

Im Jahr 2005 forderten Wirtschaftsverbände in Deutschland die Abschaffung des Pfingstmontags als Feiertag. Neben den Kirchen sprachen sich damals, außer der FDP, alle Parteien dagegen aus. Der Pfingstsonntag ist sowieso nur in Brandenburg ein offizieller Feiertag. In einigen deutschen Bundesländern ist der Pfingstdienstag ein Ferientag. In Baden Württemberg und Bayern markiert er jeweils den Beginn, in Mecklenburg-Vorpommern das Ende der Pfingstferien.

Pfingsten in anderen Ländern

Neben Deutschland ist der Pfingstmontag ebenfalls in Österreich, Belgien, Luxemburg, in weiten Teilen der Schweiz sowie in Ungarn gesetzlicher Feiertag. In Frankreich ist der Versuch, den Pfingstmontag zum unbezahlten Feiertag zu machen, am Widerstand der Bevölkerung gescheitert. In Schweden hingegen wurde der Pfingstmontag als Feiertag im Jahre 2005 abgeschafft. Stattdessen ist seitdem der schwedische Nationalfeiertag, der 6. Juni, nunmehr auch ein gesetzlicher und damit arbeitsfreier Tag. Auch in Italien (mit Ausnahme von Südtirol) wurde der Pfingstmontag als gesetzlicher Feiertag vor einigen Jahren abgeschafft. Bemühungen, ihn zusammen mit anderen kirchlichen Feiertagen wieder einzuführen, blieben bislang ohne Erfolg.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website